Markiert: musikFabrik

Donaueschingen 2013 – der zweite Tag: Er-Schöpfungsmythen und Romantik ohne Bedarf

Mein wichtigster Erkenntnisgewinn: ohne die Musikerinnen und Musiker der „Musikfabrik“ und des „Klangforums Wien“ sowie die Damen und Herren des SWR Vokalensembles Stuttgart wäre der zweite Tag der Donaueschinger Musiktage nicht zu stemmen gewesen. Was sie gleichzeitig als Kollektiv und Solisten leisteten, das haute mich um. Ob fünfzig Minuten Cendo...

„musikFabrik“-Ausschreibung: Arbeit und Bezahlung am Fliessband eines Jahrespraktikums

Kennt Ihr schon die Facebookseite „Die traurigsten & unverschämtesten Künstler-Gagen & Auditionserlebnisse“? Die Listen derzeit etliche Bizarrerien des Musik- und Theaterlebens auf. Mitauslöser ist die Initiative der Sängerin Elisabeth Kulman für faire Künstlergagen. Nun hat es eine Stellenausschreibung für ein Jahrespraktikum des NRW-Landesensembles „musikfabrik“ an den Pranger jener Facebookseite geschafft....

Verhältnismäßig klassische neue Musik

Verhältnismäßig klassische neue Musik

Wenn man in einem Opernhaus jahrzehntelang nur Opern des 18. und 19. Jahrhunderts spielt, dann erscheinen Berg und Janacek als Neue Musik. „Ich will mehr zeitgenössische Opern. Als erste Etappe bringen wir mehr Stücke aus dem 20. Jahrhundert, zum Beispiel Wozzeck, der schon lange nicht mehr gespielt wurde.“ (Dominique Meyer)...

Das hässlichste Musikstück der Welt

Das hässlichste Musikstück der Welt

Vor einiger Zeit berichtete ich schon mal von Masochisten, die versucht haben, das unerträglichste wie auch das schönste Musikstück der Welt zu kreieren, vor allem, in dem sie statistisch auswerteten, was Probanden toll oder ätzend fanden und dies dann irgendwie zusammenkleisterten.

KLANG-wanderkarte

KLANG-wanderkarte

[update: Leider mussten die Musikclips der Online-Installation aufgrund einer Verlagsanordnung aus dem Netz genommen werden. Leider führt der unten angegebene Link daher nun ins Leere. 05.11.2010 peh] Vor einigen Wochen habe ich über meinen Wandertag beim KLANG-Zyklus von Karlheinz Stockhausen geschrieben. Jetzt hat das Ensemble musikFabrik eine schöne kleine „Online-Installation“...

glänzendes erwachen

glänzendes erwachen

als inzwischen erprobter KLANG-Hörer gibt es gewisse dinge, auf die man wartet: den moment beispielsweise, wenn die musiker sich mit ihrer kreiselnden figur zu drehen beginnen. ein sicheres zeichen, dass der erlösende dur-akkord naht. man ist gespannt, in welcher formulierung die musiker diesmal das lob gottes aussprechen. und man fragt...

die unterwelt der oberwelt

die unterwelt der oberwelt

nach den sternen hat karlheinz stockhausen ja schon immer gegriffen. nur manchen schien die leiter zu kurz, auf der er in den kosmos stieg. es wäre wohl ein leichtes, auch über diesen letzten werkzyklus von karlheinz stockhausen herzufallen. es würde genügen, sich am programmheft zu delektieren, ein paar stichworte aufzu...

die schönheit ist eine meerjungfrau

die schönheit ist eine meerjungfrau

nun wäre auch dieses geheimnis gelüftet. karlheinz stockhausen stellt sich die schönheit als eine mischung aus einer meerjungfrau, der bezaubernden jeannie und aladdin vor. diesen rückschluss lassen jedenfalls die kostüme zu, die suzanne stephens, kathinka pasveer und marco blaauw tragen, als sie gemeinsam im wdr funkhaus die 6. stunde mit...

glück und currywurst

glück und currywurst

glück ist – fassbrause! so heisst jedenfalls die entdeckung dieses vormittags.nach dem dritten stück stellen sich – frei nach lachenmann – zwei gefühle ein: festivaldynamik und gleichförmigkeit. fröhliches grüßen und verabschieden zwischen den vorstellungen, manch einer sprintet aus dem saal um noch vor den musikern den nächsten aufführungsort zu erreichen....

um einlass wird gebeten

um einlass wird gebeten

er kann also auch anders: die schönste stunde des tages bislang war zugleich die theatralischste. ein mann steht vor der himmelstür und bittet um einlass: bestimmt zwanzig minuten bearbeitet er eine tür aus unterschiedlich gestimmten hölzern. nach vielem stampfen und klöppeln öffnet sie sich. überrascht tritt der mann ein in...