Verhältnismäßig klassische neue Musik

Wenn man in einem Opernhaus jahrzehntelang nur Opern des 18. und 19. Jahrhunderts spielt, dann erscheinen Berg und Janacek als Neue Musik.

Werbung

„Ich will mehr zeitgenössische Opern. Als erste Etappe bringen wir mehr Stücke aus dem 20. Jahrhundert, zum Beispiel Wozzeck, der schon lange nicht mehr gespielt wurde.“ (Dominique Meyer)

Dominique-Meyer-Ich-bin-doch-nicht-verrueckt
Oper-in-Wien-Eine-Bankrotterklaerung
Klangforum_Plaedoyer-fuer-Neue-Musik
Musikalisch-sind-wir-Weltspitze.html

Wenn man ein Festival mit Harry Partch’s „Delusion of the Fury“ eröffnet, ist Helmut Lachenmanns Mädchen mit den Schwefelhölzern in der Inszenierung von Bob Wilson eine verhältnismäßig klassische Oper.

„Für eine starke künstlerische Erfahrung brauchen wir die Begegnung mit etwas, das wir noch nicht kennen.“ (Heiner Goebbels)

helmut-lachenmann-das-maedchen-mit-den-schwefelhoelzern/
Musiktheater-Schocker-zur-Eroeffnung-der-Ruhrtriennale
partch_ruhrtriennale.jsp

Author profile

Musikjournalist, Dramaturg

Werbung