Kommentare für Bad Blog Of Musick https://blogs.nmz.de/badblog Das bedeutendste Blog zur zeitgenössischen Musikkultur Sat, 11 Jul 2020 12:40:05 +0000 hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.4.2 Kommentar zu Mein Musiklehrer – Teil I von Sonia G.Y. https://blogs.nmz.de/badblog/2020/07/09/mein-musiklehrer-teil-i/?pk_campaign=feed&pk_kwd=mein-musiklehrer-teil-i/#comment-27987 Sat, 11 Jul 2020 12:40:05 +0000 https://blogs.nmz.de/badblog/?p=22735#comment-27987 Ein interessantes Thema! Der kommende Beitrag wird, hoffentlich, etwas ausführlicher(^_~)

]]>
Kommentar zu Fake-News-Kampagne der CSU gegen den Biergartenkulturantrag der Grünen – ein Kommentar von Sonia G.Y. https://blogs.nmz.de/badblog/2020/07/04/fake-news-kampagne-der-csu-gegen-den-biergartenkulturantrag-der-gruenen-ein-kommentar/?pk_campaign=feed&pk_kwd=fake-news-kampagne-der-csu-gegen-den-biergartenkulturantrag-der-gruenen-ein-kommentar/#comment-27985 Tue, 07 Jul 2020 14:07:53 +0000 https://blogs.nmz.de/badblog/?p=22713#comment-27985 “ Mir wäre lieber, Ihr von der CSU hättet uns gar einer doppelten Mund-Nasenschutzpflicht unterworfen, der Staatsoper und den anderen kleinen, großen, öffentlichen und privaten Sälen ein paar Personen mehr im Auditorium gewährt als diese Pflicht am Sitzplatz zu kippen.“

Voller Zustimmung.

]]>
Kommentar zu Fake-News-Kampagne der CSU gegen den Biergartenkulturantrag der Grünen – ein Kommentar von Sonia G.Y. https://blogs.nmz.de/badblog/2020/07/04/fake-news-kampagne-der-csu-gegen-den-biergartenkulturantrag-der-gruenen-ein-kommentar/?pk_campaign=feed&pk_kwd=fake-news-kampagne-der-csu-gegen-den-biergartenkulturantrag-der-gruenen-ein-kommentar/#comment-27984 Tue, 07 Jul 2020 14:05:52 +0000 https://blogs.nmz.de/badblog/?p=22713#comment-27984 Voller Zustimmung. Es ist unbegreiflich, die Maskenpflicht ausgerechnet in Räumen aufzuheben, wo gesungen wird, wo die Möglichkeit eine Aerosole-Infektionsgefahr hoch ist, wo überwiegend ältere Besucher sich befinden und wo ohnehin häufiger gehustet wird als woanders. Ohne Masken sollte eigentlich der Abstand zwischen den Besuchern mindestens 4 M sein. Allein die Vorstellung im abgehusteten Saal zu sitzen ohne Maske macht mir Angst. Dies erschreckt sicher viele Klassikfans ab Theater/Konzerthäuser zu besuchen. Laut der meisten Virologen macht die Dosierung das Virus aus. Dass Masken tragen die Dosierung erheblich reduzieren kann, muss doch für jeden einleuchtend sein. Mit einer konsequenten Maskenpflicht auch am Sitzplatz könnte man vielleicht auch mehr Besucher einlassen.

]]>
Kommentar zu Fake-News-Kampagne der CSU gegen den Biergartenkulturantrag der Grünen – ein Kommentar von k. https://blogs.nmz.de/badblog/2020/07/04/fake-news-kampagne-der-csu-gegen-den-biergartenkulturantrag-der-gruenen-ein-kommentar/?pk_campaign=feed&pk_kwd=fake-news-kampagne-der-csu-gegen-den-biergartenkulturantrag-der-gruenen-ein-kommentar/#comment-27983 Sat, 04 Jul 2020 20:21:33 +0000 https://blogs.nmz.de/badblog/?p=22713#comment-27983 Föderalismus lässt grüßen. Das Bayerische Gesetz sieht für mich eher so aus, als wollte man damit verhindern, dass Kulturveranstalter plötzlich ihre kulinarischen Ader entdecken, um ihre Kulturevents als gastronomische Angebote zu deklarieren. Es geht im Gesetz ja nicht nur um Biergärten und auch nicht nur um Blasmusik.

Danke im Übrigen auch an Moriz Eggert für die wichtigen Beiträge. Ein Fazit aus der Corona-Zeit für mich ist, dass klassische Musiker und Musikpädagogen viel mehr für die musikalische Bildung der (über)nächsten Generation tun müssen. Wie sonst sollen die zukünftigen Politiker lernen, die künstlerische Arbeit wertzuschätzen, wie sonst sollen sie wissen, was die professionellen Musiker machen und was sie brauchen? (Der Entwurf für die Urheberrechtsreform geht an der Wirklichkeit der klassischen Musiker auch vorbei…) Die Kluft zwischen „Leistungsmusik“ und „Breitenmusik“ in der Musikbildung ist zu tief.

Zugegebenermaßen weiß ich auch nicht, wann Musik rechtlich als Hintergrundmusik gilt. Bisher war mein Verständnis, dass wenn während der Live-Musik gegessen und gesprochen wird, dass das Hintergrundmusik ist. Wie wenn eine CD als Berieselung läuft. Bei einer Aufführung wird höchstens getrunken, aber nicht gegessen oder gesprochen.

Pragmatisch würde ich mir überlegen (wenn ich das Gesetz so lese), ob man nicht den Biergarten mit einer Trennwand in zwei Bereiche teilen kann. Der Veranstaltungsbereich vor der Bühne würde weniger als 200 Sitze haben (Bedienung nur vor und nach der Aufführung), und der Rest des Biergartens würde die Musik als Hintergrundmusik mitbekommen.

]]>
Kommentar zu Guy Deutscher (Vater von Alma) hat mir geschrieben. Ich antworte darauf. von Florian Behnsen https://blogs.nmz.de/badblog/2019/11/26/guy-deutscher-vater-von-alma-hat-mir-geschrieben-ich-antworte-darauf/?pk_campaign=feed&pk_kwd=guy-deutscher-vater-von-alma-hat-mir-geschrieben-ich-antworte-darauf/#comment-27982 Mon, 29 Jun 2020 10:18:51 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=20943#comment-27982 Als Antwort auf TJ Tom.

And who are these people, that have told her to write music differently? I know, that she speaks pretty often of „others“ who have told her to change her music to more „acceptable modernisms“, but she never says who. So, who is it?
I am getting the feeling, that all this is just a marketing gag, to elevate her – to be honest pretty impressive – skills to „Wunderkind“-levels, that are misappreciated by the avantgarde elite (of course who else). And to generate a load of media attention out of a artificial non-existant conflict.
I don’t get anything condescending out of Mr. Eggert’s reply to a rather insultingly written message by Mrs. Deutscher’s father, who seems to go to great length at twisting criticism into something evil and of course he has to make that Nazi connection. That’s always a great way to show what good arguments you have in store.

]]>
Kommentar zu Die schlechtesten Kunstlied-Interpretationen aller Zeiten (Eine Liebeserklärung) – Folge 30 von Die FREITAG-PRESSE – 26. JUNI 2020 - Klassik begeistert https://blogs.nmz.de/badblog/2020/05/01/die-schlechtesten-kunstlied-interpretationen-aller-zeiten-eine-liebeserklaerung-folge-30/?pk_campaign=feed&pk_kwd=die-schlechtesten-kunstlied-interpretationen-aller-zeiten-eine-liebeserklaerung-folge-30/#comment-27980 Fri, 26 Jun 2020 07:40:43 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=21630#comment-27980 […] https://blogs.nmz.de/badblog/2020/05/01/die-schlechtesten-kunstlied-interpretationen-aller-zeiten-ei… ___________ […]

]]>
Kommentar zu Blog of Bad Virus: „Whataboutisms“ (weitere Coronamissverständnisse) von Moritz Eggert https://blogs.nmz.de/badblog/2020/05/22/blog-of-bad-virus-whataboutisms-ein-weiteres-coronamissverstaendnis/?pk_campaign=feed&pk_kwd=blog-of-bad-virus-whataboutisms-ein-weiteres-coronamissverstaendnis/#comment-27976 Mon, 15 Jun 2020 18:46:52 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=22050#comment-27976 Als Antwort auf Roman Czura.

Verstehe ich, lieber Roman, alles gut!

]]>
Kommentar zu Blog of Bad Virus: „Whataboutisms“ (weitere Coronamissverständnisse) von Roman Czura https://blogs.nmz.de/badblog/2020/05/22/blog-of-bad-virus-whataboutisms-ein-weiteres-coronamissverstaendnis/?pk_campaign=feed&pk_kwd=blog-of-bad-virus-whataboutisms-ein-weiteres-coronamissverstaendnis/#comment-27975 Sun, 14 Jun 2020 15:28:11 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=22050#comment-27975 Lieber Moritz, in Teilen magst du gewiss recht haben, ich möchte dir aber nichtsdestotrotz widersprechen. Auch ich habe anfangs tatsächlich solche Post geteilt, bzw kommentiert. Das hatte zwei Gründe. Zum einen, war mir, wie vermutlich den meisten Menschen, zum damaligen Zeitpunkt nicht klar, die gravieren Corona tatsächlich für uns werden kann. Es war noch ein abstraktes Problem in einem fernen Land. Zum anderen aber, und das ist der viel wichtigere Grund, hat es mich wütend gemacht, dass angesichts von Corona die Welt tatsächlich mehr oder weniger stillsteht, bei sehr vielen anderen Problemen aber, vor allem beim Klimaschutz, aber viel zu wenig passiert. Und viel zu langsam. Dabei sind die zu erwartenden Konsequenzen sehr viel gravierender. Meine Motivation war also nicht die notwendigen Maßnahmen der Regierungen gegen die Ausbreitung eines neuen Virus zu kritisieren, sondern zu hinterfragen, warum die Entscheider beim Klimaschutz im Schneckentempo handeln. Es war (jedenfalls in meinem Fall und aus meiner Sicht) keineswegs ein Whataboutism, sondern ein kritisches: Why-not-always!? ;)

]]>
Kommentar zu Beethoven’s „Fuer Elise“ – Corona Edition von Die MITTWOCH-PRESSE – 3. JUNI 2020 - Klassik begeistert https://blogs.nmz.de/badblog/2020/06/02/beethovens-fuer-elise-corona-edition/?pk_campaign=feed&pk_kwd=beethovens-fuer-elise-corona-edition/#comment-27971 Wed, 03 Jun 2020 07:53:04 +0000 https://blogs.nmz.de/badblog/?p=22109#comment-27971 […] Beethoven’s „Fuer Elise“ – Corona Edition https://blogs.nmz.de/badblog/2020/06/02/beethovens-fuer-elise-corona-edition/ […]

]]>
Kommentar zu Plädoyer für eine stärkere Corona-Kunst von Die DONNERSTAG-PRESSE – 28. MAI 2020 - Klassik begeistert https://blogs.nmz.de/badblog/2020/05/27/plaedoyer-fuer-eine-staerkere-corona-kunst/?pk_campaign=feed&pk_kwd=plaedoyer-fuer-eine-staerkere-corona-kunst/#comment-27968 Thu, 28 May 2020 07:41:56 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=22081#comment-27968 […] Plädoyer für eine stärkere Corona-Kunst https://blogs.nmz.de/badblog/2020/05/27/plaedoyer-fuer-eine-staerkere-corona-kunst/ […]

]]>
Kommentar zu Österreich vs. Deutschland: über Wertschätzung & Wiederaufnahme des Kulturlebens von k. https://blogs.nmz.de/badblog/2020/04/19/oesterreich-vs-deutschland-ueber-wertschaetzung-wiederaufnahme-des-kulturlebens/?pk_campaign=feed&pk_kwd=oesterreich-vs-deutschland-ueber-wertschaetzung-wiederaufnahme-des-kulturlebens/#comment-27965 Sun, 10 May 2020 12:48:28 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=21741#comment-27965 Als Antwort auf Sonia G.Y..

Kleine Veranstaltungen und Musikunterricht sind nun Ländersache.

Eigentlich ist es seltsam, dass es z.B. ausgerechnet in Hamburg kein Wort über die Wiederaufnahme des Musikunterrichts gibt. Es ist natürlich zugegegenermaßen kompliziert: die Musikhochschule ist Wissenschaft, die Jugendmusikschule ist Schule, und der Rest ist Kultur. Musikunterricht ist in jeder Behörde also nur ein Randproblem. Aber Kultur sollte eben nicht nur Kulturkonsum bedeuten, und außerdem werden im Musikunterricht auch (jetzige und) zukünftige Konzertbesucher gebildet. Nur weil Musiker kreativ sind und vieles möglich machten und machen, auch im Unterricht, heißt nicht, dass aus der digitalen Notlösung eine Dauerlösung werden soll.

Solange die Notwendigkeit der Einschränkung besteht, klar, gerne mit voller Überzeugung. Aber nicht, wenn die Kultur in diesem Bereich bei der Lockerungsdiskussion nicht berücksichtigt wird, weil sie durch viel Engagement und Mehraufwand (teilweise bis hin zu Selbstausbeutung bzw. Selbstopferung) irgendwie läuft.

Sachsen behandelt das Problem ganz anders, da soll die Musikschule immer noch verboten bleiben, es gibt aber speziell für den Bereich Entschädigungszahlungen.

]]>
Kommentar zu Österreich vs. Deutschland: über Wertschätzung & Wiederaufnahme des Kulturlebens von Sonia G.Y. https://blogs.nmz.de/badblog/2020/04/19/oesterreich-vs-deutschland-ueber-wertschaetzung-wiederaufnahme-des-kulturlebens/?pk_campaign=feed&pk_kwd=oesterreich-vs-deutschland-ueber-wertschaetzung-wiederaufnahme-des-kulturlebens/#comment-27963 Wed, 06 May 2020 22:59:00 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=21741#comment-27963 Als Antwort auf k..

“ MUSIKUNTERRICHT “

Musikschulen in einzelnen Bundesländern dürfen ab 4. Mai wieder in begrenztem Umfang öffnen. Voraussetzung dafür ist insbesondere die Einhaltung der Hygienevorschriften, des Mindestabstands und bestimmter Raumgrößen.

Baden-Württemberg:
Ab 6. Mai können Musikschulen mit dem Unterricht in Musiktheorie und Komposition zur Berufs- und Studienvorbereitung sowie mit Einzelunterricht an Streich-, Zupf- und Tasten- sowie Schlaginstrumenten starten. Weiterhin ausgeschlossen ist der Unterricht an Blasinstrumenten oder Gesang.

Mehr dazu hier https://www.musikschulen.de/aktuelles/news/index.html?newsid=2860

]]>
Kommentar zu Österreich vs. Deutschland: über Wertschätzung & Wiederaufnahme des Kulturlebens von k. https://blogs.nmz.de/badblog/2020/04/19/oesterreich-vs-deutschland-ueber-wertschaetzung-wiederaufnahme-des-kulturlebens/?pk_campaign=feed&pk_kwd=oesterreich-vs-deutschland-ueber-wertschaetzung-wiederaufnahme-des-kulturlebens/#comment-27962 Wed, 06 May 2020 15:49:42 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=21741#comment-27962 Als Antwort auf Sonia G.Y..

„Solidarisch wäre, dass sie auf ihr Ausfallhonorar selbst verzichten.“

Tun sie ja nicht, sondern gerade sie kämpfen dafür (was auch ihr gutes Recht ist!).

„Zu den Risikogruppen zählen nicht nur Ü70 und Vorerkrankte. Schon ab 50 ist man gefährdet.“

Dann würde die Gruppe der prominenten Musiker, die jetzt eigentlich nicht in Corona-Formaten auftreten sollten, nur größer werden….

Ich hatte ja auch das Thema Musikunterricht erwähnt, dass man als Musiklehrer jemanden privat zum Kaffeetrinken treffen darf, er ihn aber nicht unterrichten darf. Solange es Sinn macht, kann man gerne dran halten. (Und eben auch auf das Kaffeetrinken verzichten). Aber wenn die Geschäfte alle auf haben, Kinder wieder in die Schule gehen und auf den Spielplätzen ohne Kontaktsperre mit Freunden spielen dürfen, Frisöre auf haben, Museen offen sind, Gottesdienste erlaubt, Restaurants und Bundesliga ein Versprechen bekommen, wo ist der Sinn des Verbots?

Habe ich die letzten 2 Monate verantwortungsvoll und abstinent gelent, habe ich auf so viel verzichtet, viel Aufwand für Schüler betrieben – damit H&M schnell öffnen kann?

Warum wird bei den Lockerungsdiskussionen das Wort Kultur oder Musik nicht einmal erwähnt? (Es ist höchstens von Großveranstaltungen die Rede).

Es ist nicht mal, dass die Kultur eine Sonderbehandlung bekommen soll, weil sie wie „Lebensmittel“ ist (Zitat Bundespräsident). Sondern dass die Kultur nicht ganz hinten ansteht und vergessen wird, vor allem, der Teil von Kultur, wo es nicht um „Glanz“ und „sehen und gesehen werden“ geht.

]]>
Kommentar zu Österreich vs. Deutschland: über Wertschätzung & Wiederaufnahme des Kulturlebens von Sonia G.Y. https://blogs.nmz.de/badblog/2020/04/19/oesterreich-vs-deutschland-ueber-wertschaetzung-wiederaufnahme-des-kulturlebens/?pk_campaign=feed&pk_kwd=oesterreich-vs-deutschland-ueber-wertschaetzung-wiederaufnahme-des-kulturlebens/#comment-27961 Wed, 06 May 2020 12:54:49 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=21741#comment-27961 Als Antwort auf k..

Ich besuche meistens Opern. In einer Opernproduktion wirken auch weniger Bekannte, oft auch namenlose SängerInnen mit. Mein Verzicht auf Rückerstattungen war eher auf diese Gruppe von Künstlern abgesehen. Nicht nachvollziehbar ist, dass die Ausfallhonorarregelung auch für Besserverdienende, bzw. sogenannte Star-Musiker gelten. Solidarisch wäre, dass sie auf ihr Ausfallhonorar selbst verzichten.

Zu den Risikogruppen zählen nicht nur Ü70 und Vorerkrankte. Schon ab 50 ist man gefährdet. Schlimm an der Sache ist, dass es keine Garantie für Überleben gibt. Während Menschen an der Pandemie leiden, erholt sich die Natur. Die Menschen sind die Umweltzerstörer Nr.1. Könnten andere Lebewesen Zusammenhänge nachvollziehen, müssten sie die Coronapandemie als Gottesgeschenk betrachten.

]]>