Kommentare für Bad Blog Of Musick https://blogs.nmz.de/badblog Das bedeutendste Blog zur zeitgenössischen Musikkultur Thu, 26 Jul 2018 03:14:14 +0000 hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.8 Kommentar zu Teil 9 _ Cough City New Music Festival von Anton Zinkl https://blogs.nmz.de/badblog/2018/07/17/teil-9-_-cough-city-new-music-festival/?pk_campaign=feed&pk_kwd=teil-9-_-cough-city-new-music-festival/#comment-27462 Thu, 26 Jul 2018 03:14:14 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=17743#comment-27462 Sehr unterhaltsam und witzig! Hat mir großen Spaß gemacht, diesen mehrteiligen Bericht zu lesen. Rabauka ist klasse.

]]>
Kommentar zu Teil 9 _ Cough City New Music Festival von Anton Zinkl https://blogs.nmz.de/badblog/2018/07/17/teil-9-_-cough-city-new-music-festival/?pk_campaign=feed&pk_kwd=teil-9-_-cough-city-new-music-festival/#comment-27461 Thu, 26 Jul 2018 03:12:21 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=17743#comment-27461 Sehr unterhaltsamer und witziger Bericht! Hat mir großen Spaß gemacht, diesen mehrteiligen Artikel zu lesen. Rabauka ist klasse.

]]>
Kommentar zu Teil 7 _ Cough City New Music Festival von Heribert Schröder https://blogs.nmz.de/badblog/2018/07/17/teil-6-_-cough-city-new-music-festival/?pk_campaign=feed&pk_kwd=teil-6-_-cough-city-new-music-festival/#comment-27460 Wed, 18 Jul 2018 19:34:00 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=17737#comment-27460 Ansonsten hat sich in den USA auch bewährt – übersetzt -. wie folgt zu fragen: Können Sie mir sagen wo die Baker-Street ist, oder soll ich mich erst selbst ficken?

]]>
Kommentar zu Teil 4 _ Cough City New Music Festival von Thomas https://blogs.nmz.de/badblog/2018/07/14/17718/?pk_campaign=feed&pk_kwd=17718/#comment-27459 Sat, 14 Jul 2018 13:10:16 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=17718#comment-27459 Endlich mal was interessantes in diesem Blog, gerne mehr davon!

]]>
Kommentar zu Umfrage sexuelle Belästigung der Musikhochschule München: Kommentar zur ersten öffentlichen Stellungnahme des wiedergewählten Präsidenten von Sonia G.Y. https://blogs.nmz.de/badblog/2018/07/08/umfrage-sexuelle-belaestigung-der-musikhochschule-muenchen-kommentar-zur-ersten-oeffentlichen-stellungnahme-des-wiedergewaehlten-praesidenten/?pk_campaign=feed&pk_kwd=umfrage-sexuelle-belaestigung-der-musikhochschule-muenchen-kommentar-zur-ersten-oeffentlichen-stellungnahme-des-wiedergewaehlten-praesidenten/#comment-27457 Wed, 11 Jul 2018 17:59:18 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=17664#comment-27457 Auf den im Hochschulmagazin präsentierten Maßnahmen gegen sexuelle Belästigung steht nirgendwo klar, wie die (mutmaßlichen) Täter sanktioniert werden sollen. Wirft man einen Blick auf folgende Maßnahme: „Die Hochschulleitung entwickelt ein gesondertes Verfahren zum Lehrerwechsel bei Vorfällen der sexuellen Belästigung zwischen Lehrenden und Studierenden.“, man sollte sich fragen, wozu einen Lehrerwechsel? Sollte der Täter bei einem Vorfall der sexuellen Belästigung (nach §184i eine Straftat) nicht umgehend beurlaubt werden?

Inhaltlich ähnlich äußerte sich Präsident Redmann im Interview mit der BR-Klassik: „Wenn der Studierende oder die Studierende bereit ist, das die Hochschulleitung mitzuteilen, dann wird die Hochschulleitung dafür sorgen, dass es keine Konstellation in einer Prüfung gibt, die für den Studierenden ungünstig ist. “ Hier fragt man sich, darf der Lehrende noch als Prüfer tätig sein, obwohl die Hochschulleitung informiert wurde, dass er Studierende sexuell belästigt hat?

So lange die Täter weiter unterrichten dürfen, bringen all die Maßnahme-Regel so gut wie nichts. Die studierenden Opfer haben ja dann umsonst eine Anlaufstelle aufgesucht. Lehrenden, die Studierenden an die Wäsche gehen, sollten ohne Wenn und Aber von der Hochschule zunächst verbannt werden. Wenn sie zu Unrecht bestraft würden, gibt es ja Verfahren, in dem sie ihre Unschuld beweisen können.

]]>
Kommentar zu Wo sind die Komponistinnen – ein Blick in die Münchner Konzertsaison 2018/19 der Profi- und Laienorchester von Alexander Strauch https://blogs.nmz.de/badblog/2018/07/09/wo-sind-die-komponistinnen-ein-blick-in-die-muenchner-konzertsaison-201819-der-profi-und-laienorchester/?pk_campaign=feed&pk_kwd=wo-sind-die-komponistinnen-ein-blick-in-die-muenchner-konzertsaison-201819-der-profi-und-laienorchester/#comment-27456 Tue, 10 Jul 2018 13:49:05 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=17667#comment-27456 Tja, da geht der Punktabzug ans Quartett… Der Geiger Samuel Dushkin gab das Stück 1924 – hundert Jahre nach Maria Theresia Paradis‘ Tod – heraus. Er sagte, er habe es auf Basis eines Klavierstücks für sich und Klavier bearbeitet. Es gibt die These, dass es in Wahrheit auf dem II. Satz („Romanze“) der Violinsonate op. 10 Nr. 1 con C.M. von Weber beruhe. Das Anfangsmotiv erinnert in der Tat im Duktus und Harmonik daran, aber nur im ersten Takt. Zudem führt Weber die Zählzeit 2 aus punktierter Achtel-, Sechzehntel- und Achtelnote von unten mit übermäßiger Sekunde, von der Terz der Mollsubdominante zum Leitton, nach oben und beginnt mit Quartauftakt zum Grundton der Tonart. Die Sicilienne beginnt mit dem Auftakt der Terz der Grundtonart, erreicht die Quinte dieser, die auf Zählzeit 2 harmonisch und rhythmisch wie Weber, aber melodisch anders, nämlich von oben beginnend von der Terz der Mollsubdominante hinunter zum Grundton dieser. Der erste Takt wird im zweiten nur leicht mit Verzierung versehen eine Terz tiefer wiederholt. Bei Weber wird zwei Takte später exakt die Eingangsphrase wiederholt, also mit 2×2 Takten und folgendem 1+1+2 Muster der erste Abschnitt abkandeziert, in der Sicilienne ist es 1+1+2, abkadenziert nach vier Takten, denen folgen 2+2 Takte, wobei im vorletzten Takt wie bei Weber in den Neapolitaner ausgewichen wird. Abgesehen von der Harmonik, die komplexer als die der galanten Frühklassik ist, in deren Stil Maria Theresia Paradis komponierte, könnte die Melodik natürlich auch Weber der älteren Paradis abgehört haben, wie Dushkin sich Weber zurechtgehört haben könnte. Da es keine Originalpartitur von Paradis gibt, hat die Theorie, dass ein ihr untergeschobenes Werk ist, große Relevanz. Allerdings kehrt der Siziliano-Duktus in ihren überlieferten Lieder häufig wieder, ist eine progressivere Harmonik in ihren späteren Lebensjahren – sie lebte von 1759-1824 – und aufgrund ihres regen Austauschs mit ihren Zeitgenossen nicht ausgeschlossen. Ich würde mal sagen, dass es um die Echtheit des Werkes mit 0,8 zu 1,2 für die Fälschungsthese stehen könnte. Es ist auch möglich, dass Dushkin das ihm potentiell doch bekannte Original harmonisch würzte. So extrem stilfremd wie z.B. der Bearbeiter oder Erfinder des Adagios von Albinoni ist diese Veränderung nicht. Und um bei Weber zu bleiben: seine Lebensdaten sind mit 1786-1726 sehr nahe an den ihren. Wenn er zu progressiver Harmonik in der Zeit kommt, warum sollte dies für Maria Theresia Paradis nicht möglich sein? Wie gesagt, meiner Meinung 0,8 zu 1,2.

]]>
Kommentar zu Wo sind die Komponistinnen – ein Blick in die Münchner Konzertsaison 2018/19 der Profi- und Laienorchester von Christoph Beyer https://blogs.nmz.de/badblog/2018/07/09/wo-sind-die-komponistinnen-ein-blick-in-die-muenchner-konzertsaison-201819-der-profi-und-laienorchester/?pk_campaign=feed&pk_kwd=wo-sind-die-komponistinnen-ein-blick-in-die-muenchner-konzertsaison-201819-der-profi-und-laienorchester/#comment-27455 Tue, 10 Jul 2018 12:21:06 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=17667#comment-27455 Zum 5:4 für die Komponistinnen jetzt aber doch der Videoentscheid: beim genaueren Recherchieren wird man feststellen müssen, dass die „Sicilienne“ der von Paradis in Wirklichkeit von Samuel Dushkin nach einer Steilvorlage von C.M. von Weber erzielt worden ist. Insofern doch ein 4:5, es sei denn, Carl-Maria sorgt für den Geschlechterausgleich in letzter Minute ;-) (Für die Nicht-Fußballer: Pushkin hat sich, wie Kreisler und Konsorten, mit einer fremden Federboa geschmückt. Und eine blinde Komponistin, angeblich Mozart-Schülerin, verkauft sich einfach besser, als ein relativ unbekannter russischer Geiger…)

]]>
Kommentar zu Wo sind die Komponistinnen – ein Blick in die Münchner Konzertsaison 2018/19 der Profi- und Laienorchester von Alexander Strauch https://blogs.nmz.de/badblog/2018/07/09/wo-sind-die-komponistinnen-ein-blick-in-die-muenchner-konzertsaison-201819-der-profi-und-laienorchester/?pk_campaign=feed&pk_kwd=wo-sind-die-komponistinnen-ein-blick-in-die-muenchner-konzertsaison-201819-der-profi-und-laienorchester/#comment-27454 Tue, 10 Jul 2018 07:26:20 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=17667#comment-27454 Danke für den Hinweis, in den Premieren fand sich nichts an Frauen. Ist eingearbeitet. Schwerpunkt des Blogs sind die Konzerte, wo sich am Gärtnerplatz keine Komponistinnen finden lassen.

]]>
Kommentar zu Wo sind die Komponistinnen – ein Blick in die Münchner Konzertsaison 2018/19 der Profi- und Laienorchester von HenryJune https://blogs.nmz.de/badblog/2018/07/09/wo-sind-die-komponistinnen-ein-blick-in-die-muenchner-konzertsaison-201819-der-profi-und-laienorchester/?pk_campaign=feed&pk_kwd=wo-sind-die-komponistinnen-ein-blick-in-die-muenchner-konzertsaison-201819-der-profi-und-laienorchester/#comment-27453 Tue, 10 Jul 2018 06:22:08 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=17667#comment-27453 Beim Gärtnerplatztheater findet sich sehr wohl eine Komponistin im Opernprogramm: Liliom wird nächste Spielzeit wieder aufgenommen und das wurde von Johanna Doderer komponiert.

]]>
Kommentar zu Upload-Filter, unheilige Allianzen und falsche Samariter von Volker Rieck https://blogs.nmz.de/badblog/2018/07/07/upload-filter-unheilige-allianzen-und-falsche-samariter/?pk_campaign=feed&pk_kwd=upload-filter-unheilige-allianzen-und-falsche-samariter/#comment-27448 Sat, 07 Jul 2018 14:02:05 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=17648#comment-27448 Gratulation Herr Hufner, der bisher beste Artikel zu dem Thema meiner Meinung nach.
Wenn schon Verbände sich nicht die Mühe machen Vorlagen zu lesen und zu verstehen, wieso sollten das die Gegner machen?
Es wäre deutlich mehr Aufklärungsarbeit notwendig gewesen. Natürlich hat die Kampagne der Reda Seite ihren Beitrag geleistet und es auf wenige Buzzwords reduziert. Und die waren dann auch noch sämtlichst falsch.
Mir stellen sich die Nackenhaare auf, wenn ich Statements lese, dass das die Ablehnung auch gut für Start Ups sei.
Die Richtlinie ist mehr oder weniger auf Facebook und Youtube zugeschnitten gewesen. Start-Ups hatte es nicht betroffen, es sei denn die wären so reichenweitenstark wie Youtube oder Facebook.
Verbände wie der Bitkom haben sich ebenfalls in die Reihe der Falschinformationen eingereiht indem man Begriffe wie Provider einführt. Und da denkt Otto-Normal-User berechtigterweise an seinen Internetzugangsprovider.
Da würde also reichlich gezündelt. Am Ende hat es gewirkt, ob auch die Mord- oder Gewaltandrohungen einen Beitrag geleitet haben kann man nicht mit Bestimmtheit sagen. Aber allein, dass sie etwas gegen gewählte Abgeordnete ausgesprochen wird, zeigt in welcher Verfassung Teile der Bevölkerung sind.

Nochmal Danke für den Artikel.

Viele Grüße

Volker Rieck

]]>
Kommentar zu Warum die Musikhochschule München dringend einen Neuanfang braucht. von Munich sets up inquiry into Hochschule sexual abuse – Slipped Disc https://blogs.nmz.de/badblog/2018/07/02/warum-die-musikhochschule-muenchen-dringend-einen-neuanfang-braucht/?pk_campaign=feed&pk_kwd=warum-die-musikhochschule-muenchen-dringend-einen-neuanfang-braucht/#comment-27445 Thu, 05 Jul 2018 06:27:21 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=17620#comment-27445 […] Read here. […]

]]>
Kommentar zu Warum die Musikhochschule München dringend einen Neuanfang braucht. von Martin Hufner https://blogs.nmz.de/badblog/2018/07/02/warum-die-musikhochschule-muenchen-dringend-einen-neuanfang-braucht/?pk_campaign=feed&pk_kwd=warum-die-musikhochschule-muenchen-dringend-einen-neuanfang-braucht/#comment-27444 Tue, 03 Jul 2018 19:17:15 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=17620#comment-27444 Jetzt ist es amtlich: Redmann darf weitere vier Jahre ran. (https://www.nmz.de/kiz/nachrichten/musikhochschule-muenchen-bernd-redmann-fuer-vier-weitere-jahre-zum-praesidenten-gewa)

]]>
Kommentar zu Warum die Musikhochschule München dringend einen Neuanfang braucht. von Moritz Eggert https://blogs.nmz.de/badblog/2018/07/02/warum-die-musikhochschule-muenchen-dringend-einen-neuanfang-braucht/?pk_campaign=feed&pk_kwd=warum-die-musikhochschule-muenchen-dringend-einen-neuanfang-braucht/#comment-27443 Tue, 03 Jul 2018 10:16:34 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=17620#comment-27443 Es gibt wohl 5 Kandidaten, darunter 2 (?) Frauen. Aber da ja von vornherein schon klar ist, wer gewählt wird, hätte man sich die Ausschreibung vielleicht auch komplett sparen können und das Geld lieber für etwas Sinnvolles ausgeben können. Es tut mir auch um die Kandidaten leid, die hier keinerlei Chance haben und sich zum Affen machen müssen. Wie kann eine demokratische Wahl zustandekommen, wenn der Hochschulpräsident sich seine eigenen Wahlleute zusammenstellen kann? Leider ist dies nach dem Hochschulrecht möglich…

]]>
Kommentar zu Warum die Musikhochschule München dringend einen Neuanfang braucht. von Martin Hufner https://blogs.nmz.de/badblog/2018/07/02/warum-die-musikhochschule-muenchen-dringend-einen-neuanfang-braucht/?pk_campaign=feed&pk_kwd=warum-die-musikhochschule-muenchen-dringend-einen-neuanfang-braucht/#comment-27442 Mon, 02 Jul 2018 19:31:05 +0000 http://blogs.nmz.de/badblog/?p=17620#comment-27442 Ist denn irgendwie bekannt, welche Kandidatinnen sich bewerben? Im Übrigen, sehr guter Text Moritz, sehr gute Hinweise dazu von Alexander. Danke für die ganze Aufklärungsarbeit und die Hinweise zur Korrektur der Missstände.

]]>