die schönheit ist eine meerjungfrau

nun wäre auch dieses geheimnis gelüftet. karlheinz stockhausen stellt sich die schönheit als eine mischung aus einer meerjungfrau, der bezaubernden jeannie und aladdin vor. diesen rückschluss lassen jedenfalls die kostüme zu, die suzanne stephens, kathinka pasveer und marco blaauw tragen, als sie gemeinsam im wdr funkhaus die 6. stunde mit dem titel „schönheit“ auf die bühne zaubern. und es grenzt ja wirklich an magie, was die drei auf ihren instrumenten vollführen, allen voran marco blaauw auf der trompete. dieses stück geht auch als etüde durch – als tempo-etüde sowieso, denn die musiker haben hier in 25 verschiedenen tempi zu spielen: 30 – 40 – 42,5 – 47,5 – 50,5 – 56,5, 63,5 – 67 – 71 – 75,5 usf. bis 202. für dieses stockhausen-all-star-trio kein problem.
die ganze familie stockhausen, angeführt von doris, der ersten ehefrau von karlheinz – von der man in köln sagt, sie hätte ihrem mann beigebracht, wie man mit messer und gabel isst -, sitzt bei dieser vorstellung im publikum: einträchtig.

Werbung

meine zuneigung zu kameramännern in kulturveranstaltungen erfährt hier einen neuen höhepunkt, als der regisseur dem kamermann während der schlussakkorde lauthals ins ohr diktiert, wo er drauf zu halten habe. am ende hätte ich noch den schönen dur-akkord wahrgenommen, wenn es still gewesen wäre.

Author profile

Musikjournalist, Dramaturg

Werbung