Markiert: Robert Schumann

0

Die schlechtesten Kunstlied-Interpretationen aller Zeiten (Eine Liebeserklärung) – Folge 10

Die vorherigen Folgen: Folge 1, Folge 2, Folge 3, Folge 4, Folge 5, Folge 6, Folge 7, Folge 8 und Folge 9. Ja, der Schumann! Nicht immer haben ihn alle verstanden. Auch diese (amerikanische) Sängerin nicht. Doch da schaffen wir Abhilfe. Mit einer exklusiven Neu-Untertitelung. [Satire.]

0

DAS PODCAST UFO – Die E-Musik-Transkripte 6

Die bisherigen Folgen: Folge 1 (PODCAST-UFO-FOLGE 1), Folge 2 (PODCAST-UFO-FOLGE 8), Folge 3 (PODCAST-UFO-FOLGE 12), Folge 4 (PODCAST-UFO-FOLGE 15), Folge 5 (PODCAST-UFO-FOLGE 19). Alles, was Florentin Will und Stefan Titze in ihrem seit Ende 2014 ausgestrahlten Podcast „DAS PODCAST UFO“ über klassische Musik gesagt haben und sagen, schreibe ich hier...

Die schlechtesten Kunstlied-Interpretationen aller Zeiten (Eine Liebeserklärung) – Folge 4

Folge I, Folge II und Folge III liegen hinter uns – und so rufen wir heute alle gemeinsam voll vong Inbrunst: „Schumi, Schumi, Schumi!“ Gemeint ist natürlich: ER, Robert Schumann, der nach einem Wasserskiunfall am Rhein in einer Heilanstalt bei Bonn verendenichte. Robert Schumann: Myrthen op. 25. Nr. 1: Widmung...

Die schlechtesten Kunstlied-Interpretationen aller Zeiten (Eine Liebeserklärung) – Folge 1

Das hier ist ein schnell dahingeschmierter Artikel, um Geld zu verdienen und um auf Facebook etwas Liebe zu bekommen eine Liebeserklärung an meine favorisierte Rasse unter den musikalischen Gattungen: dem Kunstlied. Das Kunstlied wurde von Schubert im 14. Jahrhundert entdeckt und verendete vollends unter der Mitwirkung von Wagner, der eh...

Herzliche Grüße an Hans Zender!

Heute beginnt die Münchner musica viva 2016/17 mit einem Porträtkonzert zum 80. Geburtstag von Hans Zender. Einmal zu spät, denn gerne könnte uns der BR auch Zeitgenössisches im September bescheren, angesichts von Saisonbeginn und Wies’n vielleicht etwas zu riskant – Bier und Neue Musik, bisher probierte man das nur in...

Alternative Komponistenbiografien: Robert (Robbi) Schumann

Alternative Komponistenbiografien: Robert (Robbi) Schumann

Robert Schumann wurde 1968 in Zwickau (Bezirk Karl-Marx-Stadt) geboren, als Sohn des Grubenarbeiters August Schumann und der Kantinenköchin Johanna (geborene Schnabel).
Von seinen Eltern bekam Robert (genannt Robbi) schon früh eine Liebe zu den Künsten vermittelt. Sein Vater wollte eigentlich Buchhändler werden, hatte aber einen anderen Beruf ergreifen müssen, seine Mutter wiederum liebte die Musik und hatte im Kirchenchor gesungen. Später sollte Schumann sagen, dass es ihm eigentlich an nichts gefehlt habe.

Babylon von Peter Sloterdijk und Jörg Widmann an der Bayerischen Staatsoper – keine Sprachverwirrung, keine Musikverwirrung, keine Fragen, keine Antworten

Babylon von Peter Sloterdijk und Jörg Widmann an der Bayerischen Staatsoper – keine Sprachverwirrung, keine Musikverwirrung, keine Fragen, keine Antworten

Fangen wir von hinten an: Premierenparty: Sehr fein, unterschiedlichste Menschen aus allen Schichten, Wein, Bier und Saft umsonst, Musikprominenz zum Greifen nah, selbst Sloterdijk und Widmann geisterten mal durch die Menge. Stimmung der Mitwirkenden: Diese sagen, dass weite Teile des Hauses kräftig am Zustandekommen der Uraufführung mitgeholfen hatten. Im Gegensatz...