Markiert: Karlheinz Stockhausen

0

Kollaboration

Tagebuch der Wörter (21) Kollaboration Die klassische Musikgeschichte ist voller Individuen. Wir assoziieren jeweils eine Person mit seinem oder ihrem Werk, auch wenn dies vielleicht historisch nicht immer korrekt ist. So bildeten Fanny und Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie auch Clara und Robert Schumann sicherlich zumindest teilweise kreative „Teams“, auch wenn historisch...

Die 11 längsten Musiken aller Zeiten

Meine persönliche Top 11 der längsten Musiken aller Zeiten. Aus ganz bestimmten guten Gründen sind es elf – und nicht zehn Musiken. (Und zwar, weil ich nicht mit schlechter Max-Richter-, sondern mit guter Morton-Feldman-Musik beginnen wollte). Auch habe ich eine 16-stündige Performance des Solistenensemble Kaleidoskop in Erinnerung. Diese war aber...

Why bother? Politics, opinions and musicians.

Why bother? Politics, opinions and musicians.

Sometimes when I ponder the political utterings of some fellow musicians, I would wish the latter was always possible. But it isn’t, as some of these colleagues are famous, and one of the side effects of being famous is that one gives constant interviews and is asked about a lot of things, not always about music. And if one is a not-too-shy human being it is very easy to express an opinion…. or give a comment on current affairs. Or rather use the opportunity to say something completely stupid, which is more often the case.

Läppische Kunst – von der Schwäche tonaler Kunstmusik im 21. Jahrhundert

Dank Moritz konnten unsere Blog-Leser Einblicke in die Gedankenwelt John Borstlaps gewinnen, der, einfach gesagt, eine Rückkehr zu Dur-Moll-Tonalität einfordert. Dies tat dieser auch komponierend. Allerdings ist er nicht allein. Steffen Wick berichtete in einem Gastbeitrag von seinen Erlebnissen von den Abschlusskonzerten eines Wettbewerbs des oberrheinischen Martin Münch, welcher Folkloreanspielungen,...

Es geht uns zu gut: Bialas-Preis, Stiftungen und Freiburg – Hokuspokus Verschwindibus

Es geht uns zu gut: Bialas-Preis, Stiftungen und Freiburg – Hokuspokus Verschwindibus

Preislied – Preisleid Ich ärgere mich. Mehrfach: über niedrige Zinsen, kapitulierende Stiftungen, junge Komponisten. Aber der Reihe nach. Besonders über das deutsche Exportweltmeistergehabe gerate ich in Wallung, treten meine Stirnadern hervor. Ob ich es genau zusammenfasse, kann ich nicht sagen. Ich verstand es in etwa so: das geht so weit,...

die kommenden wochen neuer musik

die kommenden wochen neuer musik

Was die kommenden Wochen so an neuer Musik bringen ++++++++++++++++++++++++++ Das Tiroler Festival für Neue Musik findet von 12.09.–28.09. zum 20. Mal statt und kann aus diesem Anlass feiern und sich feiern lassen. Dem Teenager-Alter entwachsen, hat KLANGSPUREN längst eine markante Tradition in Tirol etabliert und ist doch jung, frisch...

B.A. Zimmermann vs. Stockhausen (Sommerlochtagebuch 4)

B.A. Zimmermann vs. Stockhausen (Sommerlochtagebuch 4)

Es ist eines meiner absoluten Lieblingsstücke von einem meiner Lieblingskomponisten: „Musique pour le soupers de Roi Ubu“ von Bernd Alois Zimmermann, hier zu hören in einer schönen Aufnahme mit Michael-„Warum habt ihr mir den Siemens Preis erst JETZT gegeben?“-Gielen und dem „Kölner Rundfunk Symphonieorchester“ (so hießen die damals). Großartig z.B. die kaputte Renaissance-Spieluhrenmusik bei 9:00 ff., die mit den verrücktesten Zitaten verwoben wird, bis sich Zeitlichkeit komplett auflöst und endgültig die „Kugelgestalt“ erreicht ist. Großartig!