Markiert: Aribert Reimann

komposition und hustensaft

komposition und hustensaft

Frau Büning, die am vergangenen Freitag, gemeinsam mit „erstaunlich vielen Groß-, Mittel- und Kleinkritikern“ (nun stellen Sie Ihr Licht doch nicht so unter den Scheffel) die Premiere von „Superflumina“ gehört hat, sprach auch mit Aribert Reimann, der am kommenden Dienstag den Ernst von Siemens-Musikpreis verliehen bekommt. Eine köstliche Passage aus...

Unter den Wolken – Der GEMA-Musikautorenpreis 2011

Unter den Wolken – Der GEMA-Musikautorenpreis 2011

Liebe Gemama,
Es war total lieb, dass Du mich wieder zum Musikautorenpreis eingeladen hast. Schon seit Wochen habe ich mich darauf gefreut wie ein Pfannkuchen. Ich wusste, es würde wieder phänomenal werden. Was gab es alles zu erleben! Ich sah Dinge, von denen ich nie erwartet hätte, sie jemals zu sehen. Und Dinge, die ich ab nun nie wieder vergessen kann, obwohl ich sie wahnsinnig gerne vergessen würde (wie zum Beispiel Jennifer Rostocks Tätowierungen und Piercings).

Dido trifft Judith in Frankfurt: der Beginn einer wunderbaren Opernfreundschaft

Dido trifft Judith in Frankfurt: der Beginn einer wunderbaren Opernfreundschaft

Am Ende eines verkaterten Wochenendes der spontane Entschluss, in die Oper Frankfurt zu gehen. Dido and Aeneas und Herzog Blaubarts Burg. Da der Entschluss völlig spontan fiel, war mir entgangen, dass es sich um die Premiere handelte. Also fand ich mich in Mitten von pinken Satinjäckchen, dunkelblauen Zweireihern und funkelnden...

Reimann hören und sterben

Reimann hören und sterben

Zu meinem Einstand gibts noch einen kleinen Bericht über Aribert Reimanns letzten Schocker „Medea“, der vor ein paar Wochen zum letzten Mal in der Frankfurter Oper lief. Im Foyer das Übliche: mutmaßliche Rentner wundern sich über die Programmgestaltung (früher war mehr „Entführung“ ), mutmaßliche Rentnerinnen regen sich darüber auf, dass...

Über Jörg Widmann. Oder auch nicht.

Über Jörg Widmann. Oder auch nicht.

Aktuell schreibe ich an einem Aufsatz für Musik & Ästhetik, der voraussichtlich im Januar 2010 erscheinen wird. Es geht um die Musik Jörg Widmanns. Allerdings gleitet bereits die Einleitung in ungewollt böse Sphären ab, die mit Widmann dann nicht mehr viel zu tun haben. Oder eben doch. Man lese die...