Das fäkale Orchester – Die Tuba

Aus der Reihe: „Schmäh-Sonette über alle Orchesterinstrumente“. Nicht empfohlen für Kinder und Jugendliche. Nicht zur Nachahmung geeignet. Wir danken der verkackten Tourette-Gesellschaft e.V. für ihre Scheißhilfe.

Werbung

Die Tuba

In stiller, klangumwob‘ner Abendstunde,
da tönen, ach, die allerschönsten Lieder,
und „Flöten“ dringen flink in Pelz und Mieder,
doch du, du blökst hinein in diese Runde!

Und pumpst im tiefen Messingkessels Schlunde
gar Massen voller Speichel auf und nieder,
kraft deiner adipösen Hände Glieder,
und deinem Blasbalg, deinem Blasemunde.

Und plötzlich knallt’s laut hinten im Orchester,
die Leber, Darm, die Nieren: alles spratzet
herab auf die Kollegen. Bist geplatzet!

Von London weit hinauf ins kühle Chester,
vom Tschad, von Togo, Chile bis nach Kuba,
ein jeder freut sich deines Todes, Tuba!

Author profile

Arno Lücker wurde 1979 in Braunschweig geboren. Seit 2003 lebt er in Berlin. Dort arbeitet er als Moderator und Dramaturg. Er ist Künstlerischer Leiter der Astronomie-Musik-Reihe "Himmlische Partituren" im Zeiss-Großplanetarium Berlin, arbeitet von Berlin aus für das Brucknerhaus Linz, schreibt Programmtexte für zahlreiche Orchester (Wiener Philharmoniker, New York Philharmonic), macht Konzerteinführungen in der Elbphilharmonie Hamburg, der Kölner Philharmonie und anderswo. Außerdem ist er Bad-Blog-Autor der ersten Stunde und arbeitet als Kurator für die Musikstreaming-App IDAGIO.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.