Samstags, Licht?

Derweil die halbe Stadt Erleuchtung bei der musica-viva-Aufführung von Karlheinz Stockhausens „Samstag aus Licht“ sucht, sich simplen Inhalten in kompliziert musikalischem Gewande hingibt, machen andere Urlaub oder lassen Wagner auf Verdi eindreschen. Für alle die jene denkwürdige Aufführung verpassten, hier eine exklusive Badblog of Musick Plagiierung der größten Erleuchtung der Neuen Musik. Mangels Gemeinfreiheit von Stockhausens Musik und Bildern der Aufführung wurden eigene fotografische und filmische Urlaubsimpressionen mit online computergenerierter Musik (Wolfram Tunes) zu einem Machwerk verschnitten. So wurde aus Luzifer Luci Fera, aus Kathinka Kathi, etc. Viel Spass!

Werbung

samstags licht from Alexander Strauch on Vimeo.

Höchstwahrscheinlich sucht man in diesem kleinen Video genauso vergeblich den künstlerischen Mehrwert, wie man in „Licht“ den Inhaltlichen vermissen mag. Tatsächlich hat Stockhausen dies meisterlich komponiert bzw. sind einzelne Teile wirklich, auch aus dem Zusammenhang gelöst, richtig umwerfend. Folgerichtig setzte eine Konzertreihe an Stelle eines Opernhauses dieses Mammutwerk um. Also konzertante Bescheidenheit? Das musiktheatral Gemeinte in „Licht“ wartet immer noch auf seine Emanation.

Author profile
Komponist | Website

KomponistIn

Werbung