Die letzte Woche im „Bad Blog Of Musick“. Viel Spaß bei der Lektüre.

Butter bei die Fische: Ratschläge für die Verhandlung von Auftragshonoraren.

Butter bei die Fische: Ratschläge für die Verhandlung von Auftragshonoraren.

Honorarverhandlungen sind nicht Jedermanns Sache. Das Selbstwertgefühl von Komponisten ist durch jahrelang eingetrichtertes Minderwertigkeitsgefühl und fehlendes Selbstbewusstsein bzgl. des öffentlichen Wertes der eigenen Musik meist angeknackst, und sie gehen in Verhandlungen wie kleine eingeschüchterte Pudel. Ja, es gibt sogar Komponisten, die dafür zahlen würden, dass ihre Werke aufgeführt werden.

Mehr...

Autor: Moritz Eggert

---
Martin Gotthard Schneider (Foto: EPD)

Danke, Martin Gotthard Schneider

Am vergangenen Freitag, den 3. Februar 2017 ist der deutsche Kirchenmusiker und südbadische Landeskantor Martin Gotthard Schneider im Alter von 86 Jahren in Konstanz gestorben. 1961 schrieb er das Lied "Danke für diesen guten Morgen", das man im Evangelischen Gesangsbuch unter der Nummer 334 findet. Martin Gotthard Schneider (Foto: EPD) Dieses Lied dürfte zu den bekanntesten deutschsprachigen Liedern der zweiten …

Mehr...

Autor: Arno

---
Akute Musik - eine Gegenrede an „Neue Musik“ und Begriffsalternativen

Akute Musik - eine Gegenrede an „Neue Musik“ und Begriffsalternativen

Warum geht uns das Wortpaar „Neue Musik“ so auf die Nerven? Mich verstört sein Alter: 97 Jahre – was ist daran noch neu? Vielleicht blieb Elliott Carter auch Dank der dauerhaften inneren und äusseren Anwendung von Zwölftontechnik jung im Geiste. Diese boshaft unterstellte Kompositionstherapie macht allerdings Teile seines Spätwerks nur für Anhänger von ästhetischen Sicherheitskonzepten genießbar, für die Sekundintervalle samt …

Mehr...

Autor: Alexander Strauch

---
Von den Grenzen des Gesangsrepertoires

Von den Grenzen des Gesangsrepertoires

Vokalmusik ist zu kostbar, um unter solchen grotesken Beschränkungen zu leiden – das Singen sollte überhaupt nicht in irgendeiner Richtung begrenzt werden. Anstatt den Gegenstand der Gesangskunst auf einen bloßen Bruchteil des Möglichen zu beschneiden, sollten ihre Ziele mit ihren Tugenden in Einklang gebracht werden, insbesondere in Bezug auf die Gegebenheiten der Klangerzeugung und die soziale Funktion. Schließlich handelt es sich beim Gesang um den emotionalsten, individuellsten und vielleicht vielseitigsten musikalischen Ausdruck, der möglich ist.

Mehr...

Autor: wendelin

---
op. 111 – Eine Analyse in 335 Teilen – Takt 83

op. 111 – Eine Analyse in 335 Teilen – Takt 83

Am 15. Dezember 2015 begann Arno Lücker eine Bad-Blog-Serie. Die vermutlich längste Bad-Blog-Serie aller Zeiten. Denn das Vorhaben ist, jedem einzelnen Takt von Beethovens letzter Klaviersonate c-Moll op. 111 (1822) eine eigene Analyse zuteil werden zu lassen. Die Sonate hat genau 335 Takte. Also müssen es auch 335 einzelne Analysen sein. Manchmal ist Konsequenz der einzige Ausweg. Die bisherigen Folgen: …

Mehr...

Autor: Arno