Markiert: Publikum

Achtung Konzert. Foto: Hufner

Esfahani, Reich und das Kölner Publikum – Zweiter Versuch

Vor ziemlich genau einem Jahr wurde ein Konzert des Cembalisten Mahan Esfahani in der Kölner Philharmonie ziemlich gestört und führte zu einer regen Resonanz über das, wie die Publika in Konzerten so allgemein und im besonderen strukturiert sind. Wir haben das im mittlerweile eingestellten Sperrsitz der nmz kommentiert und die...

„Ich hasse Oper“. Eine Rede für die Jahresfeier der Akademie Musiktheater Heute.

Diese Rede hielt ich letzten Mittwoch in Frankfurt, Holzfoyer der Oper Frankfurt… Ich hasse Oper. Und damit ihr mich nicht falsch versteht und dies für eine Rede haltet, die sich für irgendein verschwurbeltes angeblich „neues“ Genre entflammt: ich hasse auch Musiktheater. Ich hasse diesen ganzen monströsen Zirkus der Eitelkeiten. Ich...

Bu-Menschen. Foto: Hufner

Buh-Menschen (Von deutscher Seele)

Neulich im Konzert. Nicht irgendein Konzert sagen wir mal in – Anklam (nichts gegen Anklam). Wir schreiben die fünfte Veranstaltung des Musikfestes Berlin und gleich werden Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker in ziemlich beeindruckender Weise zwei ganz außergewöhnliche Sinfonien spielen. Doch bevor die Werke von Galina Ustwolskaja (Nr. 3,...

Breitenwirksame Klassik

Breitenwirksame Klassik

„Klassik war nie so breitenwirksam“. Wer die Überschrift nur im Vorübergehen liest, gerät ins Stocken. Stimmt denn das? War Klassik tatsächlich noch nie so breitenwirksam? Wie heute? Aber die Enttäuschung folgt auf dem Fuße. Das Zitat des Intendanten des Lucerne Festivals, Michael Haefliger – der im Übrigen nun unter die...

Schweinigeleien im Konzertsaal

Schweinigeleien im Konzertsaal

Dokufiktive Apokalypse unter Bezugnahme auf H H Stuckenschmidts Polemik „Der Deutsche im Konzertsaal“ (1927) Was ist schlimmer als zotige Witze und Pornographie? Für den deutschen Musikkritiker Hans Heinz Stuckenschmidt ist es „die vermummte Schweinigelei in Tönen“, die er im Konzertsaal erlebt. Jedes Mal sei ihm ein kalter Schauer über den...

Klimarettung in Sao Paulo Teil 6: Wir müssen den Strand bewahren, denn er bewahrt auch uns

Klimarettung in Sao Paulo Teil 6: Wir müssen den Strand bewahren, denn er bewahrt auch uns

Jetzt muss man schon differenzieren: Neueste Recherchen bei Brasilianern haben ergeben, dass das Applausverhalten sich hier doch sehr von dem in Europa unterscheidet. Der durchschnittliche Brasilianer besucht zum Beispiel gleich mehrere Kulturveranstaltungen pro Abend, daher klatscht er nie lang, denn er muss ja noch woandershin. Auch die Standing Ovation ist hier häufig verbreitet – man steht möglichst gleich nach Ende eines Stückes auf, um den Künstlern die nötige Reverenz zu erweisen. Dies will man dann aber auch schnell hinter sich bringen. Buhrufe gibt es nie, egal wie gräßlich etwas ist. Auch in Darmstadt sind sie ja inzwischen aus der Mode (siehe Patricks letzten Blogeintrag).

schlecht geschlafen

schlecht geschlafen

Was wäre wenn „Popredakteure“ alle Energie, die sie auf ihre sentimentalen Jugenderinnerungen verwenden, der ästhetischen Betrachtung von Kunst widmeten? Was wäre wenn neben jeder Filmkritik eine Musikkritik im Feuilleton Platz fände? Was wäre wenn regelmäßig statt einer ganzen Seite Thielemann eine halbe Seite Rundel, Asbury, Pomarico und Mälkki im Feuilleton...

death metal rock with head bang

death metal rock with head bang

Auszug aus Hikari Kiyamas Raga φ. Zweiter Preis im Kompositionswettbewerb der ensemblia 2009. Samstagabend im Theater Krefeld-Mönchengladbach. Eine halbe Stunde vor der Uraufführung befindet sich ein Musikjournalist noch in großem inneren Aufruhr. Death Metal, habe er gehört, käme in einem der Stücke vor, und Head Bang, was das denn sei....

gruen und gelb

gruen und gelb

auf nach m’gladbach. ensemblia 2009. 30 jahre musik, theater, tanz, kunst. das erste festival dieser art in deutschland, heisst es. moenchengladbach muss in der gelobten provinz liegen, denn hier haelt kein ice. (ist das ein brauchbares kriterium?) der regionalexpress platzt aus allen naehten. uniformierte regulieren das platzangebot. wer hatte hier...

chinesischer oktopus

chinesischer oktopus

das ensemble oktopus hat lin yangs xing cao zugerichtet. china ist im kommen. in der reihe hinter mir hofft jemand, das naechste stueck wuerde a bisserl lauter und die geige wuerd a bisserl mehr kratzen, auch wenn kinder die form darin nicht erkennen wuerden, genau wie bei dem bild von...