Kategorie: Musick

0

Das Fragengesicht antwortet. Willkommen im Neuen Jahr.

Das neue Jahr kann kommen! Eines ist sicher: es wird härter (und weicher), verrückter (und rationaler). Es hängt davon ab, was wir daraus machen. Auch das nächste Jahr schickt sich an – so wie alle Jahre davor – ein ganz besonders interessantes Jahr zu werden. Ganz sicher, ich werde sicherlich Recht behalten! Denn jedes Jahr ist interessant!

1

Daniele Gatti: Heilige und Dirigenten I

Im Juli 2018 erhoben Musikerinnen in einem Artikel der Washington Post Vorwürfe der sexuellen Belästigung gegen den Dirigenten Daniele Gatti. Als sich wenige Tage im Concertgebouw Orchester Amsterdam Stimmen einstellten, dem Gatti damals als Orchesterchef vorstand, welche ihm unangemessenes Verhalten mit Orchesterkolleginnen vorhielten, kündigte ihm das Orchestermanagement. Kaum fünf Monate...

0

Cameron Carpenter als Organist und Arrangeur – Ambivalentes und Kapitales

Dem Grunde nach hat Cameron Carpenter nichts mit Neuer Musik zu tun. Der Einsatz seiner elektronischen Riesenorgel mit ihrer raumfüllenden Lautsprecherausstattung macht ihn allerdings zu einem Zeitgenossen, dessen Wirken betrachtet werden sollte. Seine Virtuosität ist immens, sein Musikantentum verführerisch, seine Attitüden sind charmant, seine Vorlieben auch für popularmusikalisches Repertoire machen...

0

Das Leipziger Streichquartett und seine Mitglieder im Fokus von Politik und Social Media

[Update 05.12.2018] Die letzten Tage wurde u.a. durch die Leipziger Volkszeitung einer breiten Öffentlichkeit bekannt, dass hinter dem Widerstand und v.a. den Kampagnen der Partei Alternative für Deutschland (AfD) gegen den gestern vom Deutschen Bundestag durch die Regierungsfraktionen in modifizierter Form für Deutschland angenommenen „Migrationspakt“ der Cellist des Leipziger Streichquartetts,...

0

trptk – it’s not about genre, it’s about the sound

In a time where the CD as a medium is constantly declared extinct it is quite remarkable that new labels are founded. It has been long known that it is easier for smaller labels (usually run by only a handful of people) to survive in the constantly changing music market than for some of the former major players, who were used to work with big budgets and big outfits and now are slowly becoming more like agencies, mainly living from the promotion and marketing of their stars and taking a share of their concert fees.

0

Title IX für deutsche Musikhochschulen – am Beispiel David Daniels 2018 und München 1996

Andrew Lipian, ein Student der University of Michigan, beschuldigt seinen universitären Gesangslehrer, den auch in Deutschland gefeierten Countertenor David Daniels, ihn sexuell missbraucht zu haben. Damit liegt nach den Anschuldigungen des Baritons Samuel Schultz, der Daniels und dessen Partner zusammen des Missbrauchs im Juli dieses Jahres beschuldigte, ein zweiter Fall...

6

Schadensersatz und Vertragsstrafen für aufgrund von sexuellen Lehrpersonal-Übergriffen gescheiterte Musikstudien!

Liebe Studierende, liebe Unterrichtende an Musikhochschulen. Jetzt wird’s bitterböse. Und teuer. Wäret Ihr Angehörige angelsächsischer universitärer Musikfakultäten könnte im Vertrag der Unterrichtenden geregelt sein, das sexuelle Beziehungen zu Studierenden untersagt sind. Hierzulande steht so etwas noch nicht in den Verträgen, hoffentlich aber bald überall in den Verhaltensregeln. Momentan ist meistens...

3

Wir feiern Bayern – der Tonkünstlerverband Bayern ohne Musik von Komponistinnen?

Bayern feiert 2018 100 Jahre Freistaat, 200 Jahre Verfassungsstaat. Ja, liebes Restdeutschland, am 8.11.1918 rief Kurt Eisner in München einen Tag vor Philipp Scheidemann in Berlin den „Freistaat“ aus, also die Republik – nicht anderes bedeutet Freistaat. Unter seinen Freunden der Republik finden sich v.a. Männer, aber auch Clara Zetkin...