Donaueschinger Musiktage 2019 Nr. 1

Auf zu den Musiktagen! Noch heißt es „von Donaueschingen“ für mich. In Ulm warte ich am Gleis 7 Nord, nachdem mein Münchner Zug viel zu spät hier eintraf. Das wird dann sportlich: erst ins Hotel, Karten abholen, vielleicht noch kurz zur GNM-Versammlung im Hirschen. Um 17 Uhr darf ich dabei sein, wenn in der Alten Hofbibliothek Carin Levine die FEM-Nadel erhält. Danach freue ich mich auf alle Konzerte der nächsten 3 Tage! Wie schön, Bayern kurz zu verlassen und Bekannte und Kolleg*innen von nah und fern wiederzusehen! Im ersten Orchesterkonzert wird es Neues von Matthew Shlomowitz, Michael Pelzel und Simon Steen-Andersen geben. Am Samstag zuerst zu Alberto Posadas mit dem Klangforum Wien und dann große Freude auf Nicole Lizeé und Gordon Kampe mit dem Ensemble Resonanz, Mark Andre ist auch mit dabei. Die Sonntag-Matinee lässt mein Herz mit Nina Šenk und Johannes Boris Borowski mit dem Ensemble Intercontemporain höher schlagen. Und zum Abschluss das zweite Orchesterkonzert mit Lidia Zielińska, Saed Haddad, Jürg Frey und Eva Reiter. Dazwischen Spätzle ohne Ende!

Werbung

Noch heißt es von statt in Donaueschingen

Author profile
Komponist | Website

KomponistIn

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.