der neue hier

So, die Uhren sind umgestellt, es ist Zeit, dass ich anfange im Netz Datenspuren zu streuen.

Werbung

Eine Vorstellungsrunde mit Ballspielen und Fallenlassen geht ja hier nicht, daher lass ich das einfach sein. Die Netzgemeinschaft möge sich von sich aus ein Bild von mir machen. Nur so viel: ich bin weder Frau noch Ostdeutsch, was den Machern dieser Seiten scheinbar auch nicht so wichtig war. Viel wichtiger: ich berichte aus Frankfurt. Der Stadt, aus der nur Gutes kommen kann.

Man sollte von mir nicht erwarten, dass ich schreibe

  • Schönberg sei tot (wie Boulez)
  • Musikhören sei dem Orgasmus affin (wie Mahnkopf)
  • Nasenaffe (wie Lücker)

Soviel zu mir. Also, ich bin jetzt der Vierte hier.

Gleich folgt noch ein kleiner Bericht aus der Frankfurter Oper.

Werbung

2 Antworten

  1. phahn sagt:

    Lieber Mathias,
    willkommen im Blog.
    Frohes Schreiben,
    Patrick

  2. eggy sagt:

    Dem kann ich mich nur anschliessen! Willkommen!