Gute Musikblogs?

Schon zum zweiten Mal wurden wir für diesen Preis nominiert – siehe dieses wunderschöne Bild:

Da es für die Zukunft des Internets von entscheidender Bedeutung ist, dass wir diesen Preis bekommen, wollen wir die Statuten genau befolgen, die da sind:

1. Der Award richtet sich ausschließlich an deutschsprachige Musikblogs. Gestartet in der Klassik-Szene, in der es leider nur eine Handvoll Blogs zu geben scheint. Darf er aber auch gerne in andere Musiksparten verteilt werden. Hauptsache, es geht auf den Blogs vorrangig um Musik und sie sind auf Deutsch geschrieben.

2. Wenn Du den Award annimmst, verfasse bitte einen Artikel dazu auf Deinem Blog, inklusive des Bildes (bitte nicht direkt verlinken sondern selbst runter- und wieder hochladen!). Wenn Du magst kannst Du das Bild auch in Deine Sidebar packen und mit dem Artikel verlinken.

3. Nominiere 5-10 Deiner Meinung nach empfehlenswerte Blogs aus der Musiksparte, verlinke sie, benachrichtige die jeweiligen Blogs (z.B. durch einen Kommentar bei ihnen) und stelle die Blogs mit Link kurz für Deine Leser vor.

Erfunden hat diesen Preis die Flötistin Imke Behr, die hier ihren eigenen Blog betreibt. Wir haben gehört, dass dieser Preis mit einer spektakulären Zeremonie im Berliner Axica-Gebäude verbunden ist, bei der die Reichen, Schönen und Guten der Musikszene auf einem roten Teppich vor hunderten von Journalisten flanieren – oder ist das der GEMA-Autorenpreis? Wie auch immer, welche Blogs fallen uns da ein, die wir – mit gierigem Blick auf die güldene Trophäe – hier vorschlagen könnten?

1. Zuallererst sollten wir den Blog von David Stingl nennen, der uns nominiert hat und in seinem aktuellen Beitrag über den Komponisten und Serienkiller Dexter berichtet. Oder ist der nur eines von beiden? Auf jeden Fall eine gute Serie!

2. Dann fallen uns natürlich einige Blogs unserer treuen Kommentatoren ein, zum Beispiel Johannes Kreidlers geniales Selbstmarketing mit Humor, das ohnehin diesen Preis gewinnen wird, und dann gehen wir wieder leer aus, und dürfen nicht über den roten Teppich flanieren, Arm in Arm mit Nora Tschirner oder so. Schade eigentlich.

3. Aber auch der Brinkerblog des unermüdlichen und streitbaren Henry C. Brinker darf nicht fehlen, immerhin beobachten wir gemeinsam das Feuilleton der FAZ aufs Schärfste. Jeden Morgen, beim Frühstück. Und danach sieht es so aus wie auf dem aktuellen Bild dieses Blogs.

4. Einen Blick auf die Musikszene im Osten wirft unser lieber „Mehrlicht“, auch ein Kommentator der ersten Stunde, in seinem Blog gibt es so viel Licht dass es gleißt und funkelt!

5. Alexander Strauch bloggt nicht nur bei uns, sondern auch noch an tausend anderen Orten im Internet. Man munkelt, dass das Internet selber eigentlich komplett von Alexander Strauch geschrieben wird (und zwar täglich neu), so schnell ist dieser Mann. Wir nennen ihn nicht „Littlefinger“, sondern „Quickfinger“. Und da schwingt eine Menge Respekt mit!

6. Auch unser John Strieder bloggt, und zwar vor allem visuell oder in Tönen, zum Beispiel aktuell sein Streichtrio als .pdf. Darf man das dann auch kommentieren?

Habe ich wen vergessen? Ganz bestimmt sogar!
Auf, auf, 4 Plätze sind noch frei, wer sich zuerst meldet, wird nominiert, und dann machen wir gemeinsam eine Flasche Piper-Heidsieck auf und besaufen uns gemeinsam mit Nora Tschirner und Imke Behr im Berliner Axica-Gebäude!

Moritz Eggert

Moritz Eggert

Komponist

13 Antworten

  1. mehrlicht sagt:

    Interessant fände ich allerdings als Diskussionsansatz, wo ihr regelmäßig lest, euch über aktuelle Musik informiert, wo es zu bestimmten Themen gute Artikel gibt (außer hier natürlich) usw. – Johannes Kreidler hat da z. B. eine exzellente Linkliste – vielleicht ist dieser Thread ja gut, um noch einige Tipps zu sammeln.

  2. peh sagt:

    kann man auch twitteraccounts nominieren?
    Plädiere für @musikFabrik , ohne die ich nur die hälfte an interessanten musiknews aus aller neuen welt hätte…

    auch concertini.de hat interessante junge musiker im blick – wenn auch „in the classical field“

  3. Musikland sagt:

    Jaja, Eigenlob und so. Aber!
    Wie wär’s mit http://www.musikland-niedersachsen.de/musikland-blog/? Ausschreibungen, Neuerungen, Empfehlungen… alles da! Mitunter mit Fokus auf die eigenen Landesgrenzen… aber eben nicht ausschließlich…

  4. Oder das Blog und Online-Musikmagazin des PODIUM Festival Esslingen?
    podiumnews.posterous.com bzw podiumlab.posterous.com

  5. Da habe ich noch einen Hinweis: Kritische Masse. Ist zwar weitgehend eingeschlafen, aber das Archiv aus vielen tausend Artikeln ist gar nicht so schlecht. Denn seit es das BadBlog Of Musick gibt, ist alles andere ja doch schon ziemlicher Humbug ;) Es ist das Amazon/Ebay/Google/Facebook unter den Musikblogs! Definitiv!! Zweifellos!!! Unbedingt!!!!

  6. Dave sagt:

    @Hufi:
    Warum hast Du eigentlich keine Kommentarfunktion mehr in der KRitischen Masse?

  7. Weil ich zu blöde bin, mein eigenes Zeug zu administrieren. Wenn ich den richtigen Knopf finde, dann …

  8. Dave sagt:

    Verstehe. Dann muss ich Dich eben für Deinen jüngsten Anti-GEMA-Bashing-Artikel hier loben!

  9. Hufi sagt:

    Jetzt geht es, jetzt ginge es – glaube ich ;)

  10. Wenn´s nichts wichtigeres gibt.
    Ich bewerb mich um die goldne Ananas 2012.

  11. strieder sagt:

    Klar doch, Kommentarfunktion ist aktiv :P

  12. Flimbe sagt:

    Hahaha! Ich hab sehr gelacht! :) Vielen Dank!
    Freue mich riesig, dass Ihr den Award angenommen hat (und ich nun immer mehr und mehr deutschsprachige Musik-Blogs kennenlerne…).
    Prima!!
    Ich hoffe, er macht noch weiter die Runde…

  13. Flimbe sagt:

    @peh Ein Klassische-Musik-Twitterer-Award wäre ja mal auch was, oder? ;) Willst Du das nicht mal iniziieren? :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.