Bookface/Redaktionskonferenz/Was ist mit Hahn?

Liebe Baddies,

Werbung

Die Fusion des RSB und des DSO ist vorerst abgewendet (Arno wusste, wo das Auto stand, höhö) und wir begeben uns langsam in die verdiente Winterruhe des Blogs – es ist auch nicht so, dass gerade ein Skandal den nächsten jagt!

Dennoch gibt es drei Dinge zu berichten:

1) Der Komponist Caspar del Gelmini hat uns gebeten, auf die Gruppe „Group for New Music Ensembles and Composers“ hinzuweisen. Diese Gruppe ist momentan auf Facebook und Ning aktiv und hat schon über 2500 Mitglieder. Ziel der Gruppe ist es, Komponisten und Ensembles miteinander zu verlinken.
Nun hatten wir hier schon einige kontroverse Diskussionen über Networking und Netzwerke – man kann Netzwerken wie Facebook kritisch (wie ich) gegenüberstehen, Tatsache ist aber, dass ihre Verwendung immer mehr verbreitet ist und es auf jeden Fall nicht schadet, dort eine gewisse Präsenz an den Tag zu legen oder zumindest erreichbar zu sein. Die „Group for New Music Ensembles and Composers“ ist auf jeden Fall eine seriöse Sache und die bisher größte Gruppe dieser Art auf Facebook. Werdet also Mitglied und jeden Tag bekommt ihr 20 Kompositionsaufträge!

Es würde mich übrigens interessieren von Leuten zu hören, die solche Plattformen intensiv nutzen. Was sind eure Erfahrungen mit dieser Art von Netzwerken? Schall und Rauch? Oder echte Bereicherung?

2) Patrick Hahn lässt sich entschuldigen, dass er seinen hervorragenden New York-Artikel bisher noch nicht zu Ende bringen konnte, aber – Horror über Horror – sein IPHONE kam ihm in New York abhanden, was heutzutage kaum weniger schlimm ist, als wenn das Haus abbrennt. Er braucht daher noch ein paar Tage, um den Artikel mit neuem Material zusammenzubasteln. Wir freuen uns schon jetzt drauf!

3) Am 10.12. war es so weit – zum ersten Mal besuchten zwei Bad Blogger (Arno und ich) die große NMZ-Redaktionskonferenz in Regensburg um uns gehörig den Kopf für unsere niveaulosen Artikel waschen zu lassen.
Ok, das war jetzt ironisch gemeint!
Aber jetzt ernst: Im Gegensatz zu manchen Theorien in den Kommentarspalten fungiert der Bad Blog vollkommen unabhängig von der NMZ-Redaktion. Weder werden uns unsere Artikel aufgezwungen noch wird da irgendwie reingeredet – auch wenn es natürlich (relativ selten) vorkommt, dass sich Mitglieder der Redaktion individuell auch in den Kommentaren äußern. Gelegentlich werden auch unterschiedliche Meinungen deutlich – so zum Beispiel in Arnos Donaueschingen-Blog (während gleichzeitig NMZ-Media über Donaueschingen im Auftrag des Festivals berichteten) oder in meinen Beiträgen zur GEMA oder zum Deutschen Musikrat (hier war die NMZ in letzter Zeit extrem kritisch, während ich beide Institutionen eher verteidige). Die Wahrheit mag irgendwo dazwischen liegen.
Und diese Unabhängigkeit wird auch weiterhin bestehen, auch wenn wir natürlich froh sind, im wachsenden Onlineangebot der NMZ eine nicht unwichtige Rolle zu spielen.
Was nun auf der Redaktionskonferenz Geheimnisvolles geschah? Nun, außer einem überhöhten Kaffee- und Krapfenkonsum einerseits gab es einen wie immer genial schlecht gelaunten Gerhard Rohde zu bewundern, dessen bissige Kommentare wie kleine Nadelstiche gesetzt wurden, darin aber keineswegs von der NMZ-Eminenz per se, Theo Geißler, untertroffen wurde. Mit Juan Martin Koch und Andreas Kolb wurden Feinheiten der Online-Kommunikation sowie Anregungen fürs Printmedium besprochen, während Huflaikhan a.k.a. Martin Hufner ein buddhistisches Lächeln an den Tag legte, als man über verschiedene Arten der Stromerzeugung sprach.
Theo Geißler zeigte uns sein geheimes Kellerkino, in dem legal erworbene Pixar-Filme sowie eigens produzierte Dokumentationen eine wichtige Rolle spielen. Soetwas hätte man gerne auch zuhause!
Nicht zuletzt gab es eine authentische Regensburger Raucherkneipe zu bewundern, bevölkert von skurrilen Einheimischen, die – als wir uns zaghaft anschickten das Radio das mit ca. 1000 Dezibel den Song „Kung Fu Fighting“ spielte etwas leiser zu stellen – sofort zornig mit „Das ist aber schöne Musik, die wollen wir hören“ konterte.
David Carradine ist auch nach seinem Sexselbstmord im katholischen Regensburg beliebt – wenn das der Papst wüsste!
Arno musste dann schnell weg, denn er hatte am nächsten Tag einen wichtigen Termin im Berliner Olympiastadion bei Herta BSC (erfolgreich – zumindest Unentschieden!).
Und was ist mit dem Blog?
Geht natürlich weiter….

Frohe ruhige Adventszeit
Euer
Moritz Eggert

PS: Gerade lese ich nebenan: Hans Hee ist tot! Jeder, der je mal eine GEMA-Jahresversammlung besucht hat, wird ihn erlebt haben. „Textdichter: Einstimmig angenommen!“, mit markiger Stimme vorgetragen, war sein Erkennungssatz. Niemand hatte eine der drei GEMA-Kurien (Verleger, Komponisten und Textdichter) so im Griff wie er die Textdichter. Hans, wir werden dich vermissen!

Die drei wichtigsten Frauen der NMZ und ein sinnender Theo Geißler

Die drei wichtigsten Frauen der NMZ und ein sinnender Theo Geißler

Arno Lücker, Andreas Kolb, Martin Hufner in weihnachtlicher Pose

Arno Lücker, Andreas Kolb, Martin Hufner in weihnachtlicher Pose

Author profile
Werbung

4 Antworten

  1. Moritz, lieber Moritz,
    Du führst Dich ja geradezu auf wie ein Redakteur. Ein bewusster oder gut gelernter oder/und unbewusster Bewusstseins-Kontrolleur, ein erstmal nur angenommener Qualitäts-Garant. Allerdings bin ich bei Dir davon überzeugt, dass Du auf Qualität achtest. Deshalb möchte ich Dich gern kaufen. Was kostest Du? Herzlich:
    Dein Theo
    geissler@nmz.de

  2. Liebe Leute,

    in diesem Sinne wünsche ich allen eine geruhsame
    Weihnachtspause, fröhliche und gesegnete Festtage und allen ein erfolgreiches Jahr 2010.

    Euer linksrheinisch gebürtiger „Rheinländer“

  3. Hallo zusammen,
    für solche Späße ist es noch zu früh. Wenn Baddies jetzt sogar einen Winterschlaf einlegen sollten, ja, um Himmels Willen, was machte das für einen Eindruck? Pet Shop Boys? Beach Boys? Da kann ich nur sagen: Take That!

    Ansonsten: Ebenso allen zusammen.

  4. Man wird doch mal eine Winterpause (OHNE Schlaf) einlegen
    dürfen, wo man auch anderes noch zu tun hat.
    Und der LINK: bruaaah ….

    Es grüßt: american christmas.
    Rudolph the red nosed …

    Also, nmz-redatkiion, feiert´s schön
    und einen guten Rutsch ins neue Jahr
    und viele viele Geschenke.