Markiert: Martin Mallaun

Zither-Begeisterung!

Zither-Begeisterung!

Die Sonne scheint und Zither9 ist vorüber! Es war eine Freude zu hören und sehen, wie im Münchner Kulturzentrum Gasteig es aus allen Ecken zart zirpend zupfte. Nachgemachtes wie Klezmer oder Chanson – der Zither haftet im volkstümlichen leider immer wieder was epigonales an. Authentisches wie die slowenische Volksmusik der...

Zithermusiktage die zweite…

Zithermusiktage die zweite…

Ich konnte nicht ahnen, dass mein kleiner Artikel von vor drei Tagen solche Stürme in der Zitherwelt auslösen würde (was die vielen Kommentare beweisen). Anscheinend haben wir hier den Finger auf eine Wunde gelegt, zumindest was die Kommunikation der verschiedenen Positionen der Zithermusik untereinander angeht.

„No New Music“ oder: wie man ein Instrument tötet

„No New Music“ oder: wie man ein Instrument tötet

Die Zither ist ein wunderschönes Instrument, das es einst sogar mit dem Klavier an Popularität aufnehmen konnte, heute aber eher ein Exotendasein in der Musik führt. Dennoch haben sich gerade in der letzten Zeit immer wieder hervorragende Komponisten und Interpreten um dieses Instrument bemüht: z.B. Alexander Strauch, Leopold Hurt, Rudi Spring, Fredrik Schwenk, Graham Lack, Martin Mallaun und Georg Glasl, um nur ein paar Namen zu nennen, die im Bad Blog bekannt sein dürften.