Markiert: BR Puls

Enteignung der Urheber, ungesund und Abschied von Trimedialität: BR-Klassik UKW-Abschaltung 2018

Die Entscheidung des Rundfunkrats des Bayerischen Rundfunks (BR) zur Verdrängung von BR Klassik aus dem UKW-Empfang ist hoffentlich noch nicht vergessen. Was den Komponisten noch nicht so bewusst ist: wenn BR Klassik nur noch digital per DAB-Plus, Kabel, Satellit oder Internet hörbar ist, profitiert man nicht mehr von den Kulturfaktoren...

Not in my name: Bayerischer Musikrat, Tonkünstlerverband – Freunde der Klassik?

Es ist unfassbar wie in Bayern, im bayerischen Musikleben, im Bereich der klassischen Musik Bayerns, auf die man stolz von Orlando di Lasso bis zum heutigen Wirken all der Orchester, Festivals und BR Klassik mit Welle, Klangkörpern und Konzertreihen blickt, das Vertrauen all der Profis und Amateure mit einem Wimpernschlag...

BR-Klassik-Frequenztausch: Zeitgewinn, ärgerliche Selbstkommentare des BR, sinnloses Entweder-Oder

Der Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks beschloss am Donnerstag letzter Woche mit 75% Zustimmung die Verschiebung des Sendemediumtausches von BR Klassik und Puls. Die Klassikwelle soll nun statt 2016 erst 2018 nur noch digital über DAB+ und Internet empfangbar sein. Gegen diesen Mediumwechsel, denn er ist nicht ein simpler Frequenztausch, wie...

BR-Klassik-Rettung, Fuji-Realitäten, Bonbonträume und französische DDR in der musica viva

„Munich Rhythms“ – ist dies das Klappern der Züge über die Isarstahlbrücke, FC Bayern-Sprechchöre, plätschernde Fischtreppen am Flaucher, das Rumpeln der U-Bahnwaggons aus den frühen Siebziger Jahren, Skateboardwippen auf der Nationaltheaterfreitreppe? Ist es die Crossover-Version von Richard Strauss „München Walzer“? Nein, es ist ein Stück des USA-Komponisten Tom Johnson. Als...

Mythos Überalterung. Das vernachlässigte Publikum.

Ach, es ist wieder in alle Munde – das Publikum über 60, das Publikum ohne Zukunft (angeblich). Wie oft wurde es schon beschworen! Schon Paul Hindemith bemerkte in den 20er Jahren, dass das grauhaarige Publikum ja nicht mehr lange frisch bleiben würde und die klassische und moderne Musik damit dem Untergang geweiht sei. Immerhin hat dieses Publikum es bis heute, 2014, noch ganz gut geschafft, die 60jährigen von damals sind also jetzt 134 Jahre und aufwärts. Oder sind es überhaupt die selben 60jährigen? Natürlich nicht!