Kategorie: kulturpolitik

2

„Einfach mal die Klappe halten!“ – Offener Brief an Axel Brüggemann (Verschicker des Crescendo-Newsletters)

Hallo Axel Brüggemann (Verschicker des Crescendo-Magazin-Newsletters)! In Ihrem heute (23.03.20) verschickten Crescendo-Newsletter (erwähnte ich, dass Sie der Verschicker des Crescendo-Newsletters sind?) schreiben Sie angesichts der vielen (schönen!) Krisen-Klassik-Livestreams, „(…) dass in diesen Tagen erst einmal alles erlaubt sein sollte, dass die [Musik]Kritik einfach Mal die Klappe halten (…)“ sollte. Frage...

0

Musik-Stars und Corona: Von Verantwortung, Nichtstun bis Defätismus

Wie halten es eigentlich Rapper, Hiphopper, DJs, Rock- und Metalbands und klassische Musiker mit ihrer Verantwortung in der Corona-Virus-Krise ihre Fans und Follower zum vernünftigen sozialen Verhalten aufzurufen wie David Garret oder ein paar Promi-SJs? Oder sich als Vorbild einzuschränken? Denn was helfen Appelle der Mutti-Kanzlerin, Söders Drohungen, wenn sich...

1

Künstler_innen! Appelliert an Eure Fans und Follower mit Best Practice Leben in Corona-Zeiten zu schützen

Künstler_innen, Musiker_innen Deutschlands! Wir müssen handeln: Wendet Euch in Euren Social-Media Kanälen und Fanpages an Euer Publikum. „Mutti“ Angela Merkel sprach heute zu uns und appellierte eindringlich, unnötige soziale Kontakte sein zu lassen, solidarisch mit den Kranken, Alten und Risikogruppen zu sein, zu denen auch junge wie Ihr und ich...

1

Lasst uns Veranstaltungen absagen und an die Kulturverwaltung appellieren

Beim Berliner Club Trompete sieht man, wie schwierig die Situation für Kleinveranstalter ist. Also auch für uns Neue Musik Szene, wenn wir Konzerte selbst veranstalten. Gerade wenn man enge Abstände zwischen den Zuhörer_innen hat oder auch bei den Musiker_innen es eng hergeht wie in Orchestern, größeren Ensembles. Selbst wenn nur...

11

Appell über den Umgang mit COVID-19 an die Musikbranche. Alles nur Panikmache?

Das Gemeine ist: wenn dies gelingt (und ich hoffe natürlich sehr für uns alle, dass dies passiert), würden die jetzigen Maßnahmen in der Rückschau von vielen als zu übertrieben bewertet werden. Man würde sagen „erinnert ihr euch noch an die doofe COVID-19-Panik, als alle Konzerte abgesagt wurden? Das waren doch Idioten damals“. Und viele werden das Ganze im Nachhinein als dumme Panikmache empfinden.

0

Der Virus und die Klassik. Versuch einer Prognose.

Bei all den verschiedenen Theorien und oft dubiosen Ratschlägen, die von selbst ernannten „Experten“ im Moment ausgesprochen werden, kommt mir doch zumindest ein Gedanke in Bezug auf das typische klassische Musikpublikum, der bisher nicht geäußert wurde: Ist es nicht beunruhigend, dass das Virus anscheinend exakt dasselbe „Zielpublikum“ hat wie klassische Musik?