Das fäkale Orchester – Das Cello

Aus der Reihe: „Schmäh-Sonette über alle Orchesterinstrumente“. Nicht empfohlen für Kinder und Jugendliche. Nicht zur Nachahmung geeignet. Wir danken der verkackten Tourette-Gesellschaft e.V. für ihre Scheißhilfe.

Werbung

Das Cello

Cellisten find’ ich sowas von beschissen,
so dumm, sensibel, irgendwie nicht gut;
es macht mich ehrlich richtig krank zu wissen,
dass jemand Cello lernt. Dass wer den Mut

hat, heute noch so’n altes Holz zu nehmen,
allein aus Hass, so wie man Bretter sägt,
um dann mit Frust die allerschönsten Themen
– es klingt, als ob er Nasenbären schlägt –

zu töten, dieser abgefuckte Wichser,
der ständig nur aufs Muggengelde giert.
Drum kommt, wir kaufen einen großen Mixer,

in den wir, im Zweifelsfalle halt zu viert,
den Typen stecken und davor noch dissen:
Cellisten find‘ ich sowas von beschissen.

Arno Lücker wurde 1979 in Braunschweig geboren. Seit 2003 lebt er in Berlin. Dort arbeitet er als Moderator und Dramaturg. Er ist Künstlerischer Leiter der Astronomie-Musik-Reihe "Himmlische Partituren" im Zeiss-Großplanetarium Berlin, arbeitete für das Konzerthaus Berlin, das Brucknerhaus Linz und viele andere, schreibt Programmtexte für zahlreiche Orchester (Wiener Philharmoniker, New York Philharmonic), macht Konzerteinführungen in der Elbphilharmonie Hamburg, der Kölner Philharmonie und anderswo. Außerdem ist er Bad-Blog-Autor der ersten Stunde und arbeitet als Kurator für die Musikstreaming-App IDAGIO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.