Das fäkale Orchester – Das Horn

Aus der Reihe: „Schmäh-Sonette über alle Orchesterinstrumente“. Nicht empfohlen für Kinder und Jugendliche. Nicht zur Nachahmung geeignet. Wir danken der verkackten Tourette-Gesellschaft e.V. für ihre Scheißhilfe.

Werbung

Das Horn

Es war einmal ein gelbes Ding
aus Rohren, Schläuchen, Nippeln,
das ward‘ gespielt von Hippeln,
nervös, da macht‘ es „Kieks“, nicht ging

auch nur ein einz’ger Tone gut,
im Innern da läuft Spucke,
so lang ich hör‘ und gucke:
mit dir ist Frust und Not und Wut.

Du röhrst, du dröhnst, du quäkst, du kämpfst
mit deinem Instrument, du dämpfst
es ab und liebst es doch und schmust

mit ihm, im Bett, auch auf dem Klo;
die Hand, die steckst ihm in den Po,
wenn du ins Horne blasen tust.

Author profile

Arno Lücker wurde 1979 in Braunschweig geboren. Seit 2003 lebt er in Berlin. Dort arbeitet er als Moderator und Dramaturg. Er ist Künstlerischer Leiter der Astronomie-Musik-Reihe "Himmlische Partituren" im Zeiss-Großplanetarium Berlin, arbeitet von Berlin aus für das Brucknerhaus Linz, schreibt Programmtexte für zahlreiche Orchester (Wiener Philharmoniker, New York Philharmonic), macht Konzerteinführungen in der Elbphilharmonie Hamburg, der Kölner Philharmonie und anderswo. Außerdem ist er Bad-Blog-Autor der ersten Stunde und arbeitet als Kurator für die Musikstreaming-App IDAGIO.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.