Stichwörter: Festival

2

Der Stand der Dinge (7. und letzte Folge): Der Tod der Kunst – Ein Ausblick

Die reaktionären Kräfte können triumphieren oder einer neuen und tiefer verinnerlichten Offenheit weichen. Jeder Trend kennt Gegentrends. Aber auch Trendwenden bedürfen einer kollektiven Anstrengung und eines Bewusstseins für den Wert der Dinge die verloren gehen können. Und genau dieses Bewusstsein ist im Moment am Schwinden, im überwältigenden Schreichor der globalen Befindlichkeiten und Welterklärungen.

Gibt es das Wagnis noch? 0

Gibt es das Wagnis noch?

Ich bin sicher: Der Weg des größten Wagnisses ist der interessanteste Weg. Nicht der sicherste aber der interessanteste. Im Scheitern kann der wahre Triumph verborgen liegen.

zugabe / encore / musikprotokoll 0

zugabe / encore / musikprotokoll

Liebe Leser, hier schreibe ich einen kleinen Hinweis in eigener Sache und bitte euch, neben der Startseite eures Browsers „Bad Blog of Musick“ doch auch bei Gelegenheit in den nächsten Tagen eine kleine Bookmark für diesen Blog zu machen: http://musikprotokoll.orf.at/de/encores/blog Dieser Blog ist für alle diejenigen toll, die schon immer...

Lars von Triers “Dogma”, angewendet auf Musik von heute (3) 0

Lars von Triers “Dogma”, angewendet auf Musik von heute (3)

Zuerst noch einige Worte zu dem Missverständnis, dass es sich bei der Umdeutung dieser Regeln in Musik um den Versuch handele, tatsächlich streng zu befolgende Regeln zu erstellen. Richtig wurde bemerkt, das Lars von Trier sich ja selber nur exakt einen Film an diese Regeln gehalten hat („Idioten“). Macht das die Regeln obsolet? Nicht im Geringsten. Allein das Aufstellen der Dogma 95 Regeln als ein Manifest ist natürlich vor allem Kritik an selten hinterfragten Klischees der herrschenden Filmästhetik. Ich verstehe sie als mögliche Grundlagen einer künstlerischen Ethik, als Diskussionsanregung und auch als satirischen Kommentar, nicht anders sind meine auf Musik angedeuteten Dogmaregeln zu verstehen. Sprich: Es ist vollkommen unerheblich, ob man sich an die Regeln hält oder nicht, weil die Regel selbst schon die Kritik sind.

Zuchtgarnelen mit Kräutersalat. Oder: Klassik braucht Neue Musik 0

Zuchtgarnelen mit Kräutersalat. Oder: Klassik braucht Neue Musik

Das Eis ist dünn. Wenn man selbst als Produzent, Veranstalter oder irgendwie dramaturgisch damit befasst ist, Programme zu gestalten, sollte man sich öffentlich schön zurückhalten, über Programme anderer Veranstalter etwas zu sagen. Aber hier soll auch nicht das Programm, sondern eine Äußerung des neuen Intendanten der Alten Oper Frankfurt, Stephan...

Schreibschule, die Zweite 2

Schreibschule, die Zweite

Das ursprünglich alle drei Jahre stattfindende Festival Musiktriennale findet nun a) jährlich statt und heißt nun b) Acht Brücken. Musik für Köln. Was dieser Name bedeutet und wie er zustande kam, wird noch herauszufinden sein. Doch es steht bereits fest: Es ist benutzerfreundlicher geworden. Es gibt erstmals einen Festivalpass und...

Antwort auf eine Email von XXX 79

Antwort auf eine Email von XXX

Lieber XXX,

Für deine schöne Zeitschrift batest Du mich um ein kurzes Statement zur Entwicklung der Neuen Musik in den nächsten 10 Jahren. Meine erste Antwort war Dir zu düster, Du fandest meine Einschätzung der Lage (nämlich die, dass die Neue Musik wie wir sie kennen am Ende ist) „völlig überzogen“ und „larmoyant“. Ich solle sie doch bitte kürzen und meine eigenen ästhetischen Wünsche für die nahe Zukunft darlegen.

donaubad 9 – das schreiben die kollegen 0

donaubad 9 – das schreiben die kollegen

http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/aktuell/die_neue_musik_und_die_geschichte_1.8066447.html http://www.fr-online.de/kultur/musik/wie-schoen–die-edle-gattung/-/1473348/4757186/-/index.html http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=ku&dig=2010%2F10%2F19%2Fa0102&cHash=2b486d1d47 Slapstick Koch