Der Humorist Eisler: Sputnik

Liebe Baddies,

Werbung

Im Moment bin ich ein bißchen im Stress und euch natürlich noch einen Report vom Beethovenfest schuldig – der wird auch kommen, versprochen!

Als kleine Vertröstung und auch um euch mal etwas zum Schmunzeln zu geben….

Sputnik (von Hanns Eisler)

(historischer Kontext ist natürlich das „Space Race“, das die Russen mit ihren Sputniks ja eine Zeit lang dominierten, und die darob höchst beunruhigten Amis, hier von Eisler subtil verspottet)

Wenn man so eine brilliante kurze Komposition von Eisler hört (genial der Einsatz der Es-Klarinette, überhaupt die ganze Komposition ist unglaublich gekonnt instrumentiert, dabei schmissig und äußerst präzise) fragt man sich ein bißchen traurig, warum es so etwas in dieser Art heute überhaupt nicht mehr gibt – findet ihr nicht?

Euer
Bad Boy
Moritz Eggert

5 Antworten

  1. GEMA-Agent sagt:

    Sehr geehrter Herr Eggert,
    Sie haben weder von den Eisler-Erben noch beim GEMA-Lizenz-Shop die Berechtigung erhalten, urheberrechtlich geschütztes Material in Ihrem Blog zu verwenden. Da dies nun schon wiederholt in Ihrem Blog beobachtet wurde, riskieren Sie die Sperrung Ihres Internet-Zugangs (sog. „Three-Strikes-Regelung“).

    Der GEMA-Agent

  2. Sie haben Recht, Herr Gottschlich. Den Fehler beging der Admin (also ich), als ich das YouTube-Video einfach eingebunden hatte. Hinlinken (wie Moritz Eggert ursprünglich getan) geht.

    Dann hat Google wieder den schwarzen Peter. Die Gema empfiehlt sogar die Verwendung geschützten Materials bei YouTube (habe ich auf Video). Harald sagts bei Minute 4:24 etwa.

  3. Bravo GEMA-Agent!,

    immer feste druff!

  4. eggy sagt:

    Gilt in Deutschland jetzt schon irisches Recht?
    Quo Vadis, EU….

  5. @ Eggy, Hufi,

    ehe ich hier als zahnloser und humoristisch-rheinischer Tiger (in Anspielung an Horst Schlämmer – HSP für Deutschland!) rum laufe:

    -lasst lieber meine gefletschten Zähne und mein unverwechselbares Logo drin. Zähnefletschen in Verbindung
    mit innerem Augenzwinkern passt irgendwie zu meinem Naturell und meiner inneren Einstellung, mit der ich hier blogge. Da hat Euer Computer gut generiert.
    Da ernst gemeinte Kritik/Beiträge hier ohnehin wenig bis nichts gefruchtet haben.

    Ein passendes Foto hätte ich eh nicht – oder:
    Wie muss man wohl gucken in einem solchen „Bad Blog“,
    bzw. welches Foto muss man raus kramen?

    Mal eine spannende Frage…

    Ansonsten fällt mir zu den letzen Bloggings nur ein:

    Ob Irland oder Berlusconi
    Ob „Karl Heinz“-Nachahmung oder „schwarzer Block“
    Ob neue GEMA-Diskussion mit Anonymen
    (Tach, Gottschlich (auch noch da?)
    Zum Bloggen SO hab ich nur wenig Bock.

    schönen Tag,
    Erik Janson