Die letzte Woche im „Bad Blog Of Musick“. Viel Spaß bei der Lektüre.

Anmerkungen zum Urteil im Fall Bose: „Ich hoffe, Sie kommt darüber hinweg!“

Anmerkungen zum Urteil im Fall Bose: „Ich hoffe, Sie kommt darüber hinweg!“

„Ich hoffe, Sie kommt darüber hinweg!“ Wie es sich anfühlt, wenn Recht gesprochen wird und am Ende keine Gerechtigkeit herauskommt, das hat im Prozess gegen den Münchner Kompositionsprofessor Hans-Jürgen von Bose ausgerechnet das Opfer erfahren. Zum wiederholten Mal. Das Bewährungsurteil von sechs Monaten wegen Drogenbesitz, das der Angeklagte wie einen Freispruch aufnahm, wirft die Frage auf, ob Frauen, die eine …

Mehr...

Autor: Alexander Strauch

---
"Alle meine Entchen werden Brüder!" - Beethovens geklaute Kinderlieder

"Alle meine Entchen werden Brüder!" - Beethovens geklaute Kinderlieder

Jede/r Pianist:in der Welt kennt die Klaviersonaten Ludwig van Beethovens. Doch nur diejenigen, die sich intensiver mit der Sonata quasi una Fantasia Es-Dur op. 27 Nr. 1 beschäftigt haben, wissen: Beethoven kannte das berühmte deutsche Kinderlied Hänschen klein, da er es gleich zu Beginn der Sonate überdeutlich zitiert! (Nun ja. Nein.) Hänschen klein Die Sonate stammt aus den Jahren 1800 …

Mehr...

Autor: Arno Lücker

---
Beethovens 32 Klaviersonaten und die besten Interpretationen

Beethovens 32 Klaviersonaten und die besten Interpretationen

Häufig werde ich gefragt, welche Einspielung der Beethovenschen Klaviersonaten ich denn empfehlen würde. Da bin ich nicht dogmatisch. Ich sage: "Höre doch einfach mal selbst!" Außerdem liegt die "Wahrheit" vielleicht in der Vielfalt . Ich persönlich liebe ganz verschiedene Interpretationen, je nach Frühheit oder Spätheit Beethovens, je nach Drive, Versunkenheit oder Witzigkeit der Musik. Deshalb lege ich euch zum Beethoven-Jubiläum …

Mehr...

Autor: Arno Lücker

---
Über Igor Levit, Siegfried Mauser und die Rolle von Helmut Mauró: Die unanständige Agenda des Kritikers

Über Igor Levit, Siegfried Mauser und die Rolle von Helmut Mauró: Die unanständige Agenda des Kritikers

Es war eine der lautstärksten Debatten des Jahres, die auch deshalb so dröhnte, weil es im Jahr der Pandemie so still wurde um die Kunst und die Kultur. Nicht nur in den Feuilletons der großen Zeitungen auch in den sozialen Netzwerken entzündete sich ein Empörungssturm, der dazu führte, dass sich eine große deutsche Qualitätszeitung für ihren langjährigen Musikkritiker öffentlich entschuldigte …

Mehr...

Autor: Alexander Strauch