#dkdz

Für manche Menschen wirken die Buchstabenkombinationen die von einer Raute eingeleitet werden, noch etwas kryptisch. Es handelt sich bei diesen Personen um die bedauernswerte Spezies Mensch, die solch eine Raute vermutlich auch noch mit „Nummer“ übersetzen würde, wäre sie gezwungen, die Schriftzeichen zu „lautieren“. Dabei handelt es sich um einen „Hashtag“, was – wie aufmerksame Kulturforscher bereits feststellen – längst zu einem eigenen Kommunikationsweg unter eingeweihten geworden ist. So in etwa: Das #Hashtag ist das neue ;-) Emoticon. (Mehr dazu zum Beispiel hier: http://www.nytimes.com/2011/06/12/fashion/hashtags-a-new-way-for-tweets-cultural-studies.html?_r=2

Werbung

Ein ganz frisches Hashtag haben wir den Duisburger Philharmonikern zu verdanken, die nicht nur einen neuen GMD haben, sondern auch gleich die Debatte über das Konzert der Zukunft voranbringen wollen. Zu diesem Zweck initiieren sie eine „Blogparade“. Was das ist und wie das geht, erläutern sie auf ihrem „Hausblog“: Dacapo. http://www.dacapo-dp.de/allgemein/blogparade-das-konzert-der-zukunft-1733.html

Als Preis winkt, ähm, nun ja. Eine besondere Erwähnung in Dacapo… Wenn uns das der Zukunft des Konzerts nicht näher bringt, dann. Ich weiß auch nicht.

Author profile

Musikjournalist, Dramaturg

Werbung