Markiert: Feuilletonbeobachtung

neue musik im spiegel der weltpresse

neue musik im spiegel der weltpresse

hihi. die korrekturen von moritz scheinen wohl gefruchtet zu haben. und jetzt wissen wir auch wirklich, was solche konzertankündigungen bedeuten: jetzt schafft es die neue musik sogar auf die startseite der bild-zeitung. also jungs und mädels: mehr missen, titten, fritten, dann wird das auch wieder was mit unserem publikum. ergänzung...

spahn antwortet drösser

spahn antwortet drösser

… hätte auch überschrieben werden können: Neue Musik im Bild der Öffentlichkeit, Teil 3. Claus Spahn hat auf den Artikel von Christoph Drösser, der hier erwähnt wurde, geantwortet. Leider hat er dabei Alban Berg und Arnold Schönberg ein bisserl durcheinander gebracht. Eine Berg-und-Talfahrt halt mit dem lieben Feuilleton.

zu schräg? bodenlos!

zu schräg? bodenlos!

sagt mal: warum ist denn hier eigentlich noch niemand auf diesen unsäglichen artikel eingegangen? http://www.zeit.de/2009/43/N-Musik-und-Hirn oder habt ihr alle heimlich leserbriefe geschrieben? dieser bodenlose quatsch darf doch so nicht stehen bleiben? (hinweis von jan kopp! schickst du uns deinen leserbrief? ;-)