Markiert: Diesseitigkeit

fort schritt, e.h. flammer flamboyant?

Fortschritt, was ist das…?, so ein neues Kompendium der neuen sächsischen Schule, Ernst Helmuth Flammer als Herausgeber und etliche Autoren einer Ringvorlesung an der Dresdner Carl-Maria-von-Weber-Musikhochschule. Wer will, kann bereits Flammers Einleitung lesen. Was sofort auffällt: ein uralter philosophischer Sprachduktus, Moral und Ethik werden angerufen, Kant und Habermas gegen den...

Zurück in die Zukunft, das Coming-Out des Ex-Rundfunkintendanten Peter B.

Stuttgart, 2019. Nach dem Ende seiner Amtszeit als Rundfunkintendant traut sich Peter B. endlich zu outen. Und zwar als geborener Fan des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden/Freiburg, des ehemaligen. Ähnlich dem Ex-Fussballer Thomas H. sei es ihm erst nach dem Ende seines aktiven Intendantenkarriere möglich geworden, sich zu seiner orchestralen Orientierung zu...

Diesseits Überwindung der Postmoderne oder zuerst das Wort vor der Musik

Gordon Kampe, mein geschätzter Opernheld aus Essen, fordert zurecht musikgeschichtliche Einordnung der Komponierhaltung der DIESSEITIGKEIT (Hannes Seidl, Maximilian Marcoll, etc.) ein, reisst in der NZFM 6/13 s.34 Gehalts-Linien von Jean Cocteau, John Cage bis Damon Albarn an, zusammengefasst: Leben und Kunst entgrenzt, Einflüsse aus der Tradition und den popularen Mehrheitsmusiken....