Kategorie Medien

Verleih‘ uns täglich Firlefanz

Wenn man Werbung betreibt, will man eigentlich auch, dass sie irgendwo ankommt; also sicht- oder hörbar ist, oder irgendwie sonst fühlbar. Ansonsten kann man es auch sein lassen. Nun haben die Opern in Berlin so eine Werbeaktion gestartet, die man… Weiterlesen →

Vom Geiger zum Like-Millionär

Sommerloch. Zeit für hoch-investigativen Musik(marken)journalismus bei uns im Blog, wie mein werter Herr Kollege bereits etwa hier (Soundmarke) und hier (Bildmarke) gezeigt hat. Zeit aber auch, um sich den großen Umwälzungen im Klassikbetrieb zu widmen: Etwa dem Start des Klassik-Streamingdienstes… Weiterlesen →

Schweigen, Glocken, Ürtext, Duos und TTIP

Schweigen, das in der Kasse bei Apple klingelt Mit Nichts was Gutes tun? An der Spitze der iTunes-Charts in Österreich steht derzeit eine Schweigeminute für Flüchtlinge http://t.co/f1NscufJmd — DKultur (@DKultur) August 20, 2015 Im Interview von DKultur wird das ganz… Weiterlesen →

Adagio, IDAGIO, uuuhh

Dass der Bereich der sogenannten klassischen Musik in den aktuellen Steamingdiensten nicht besonders gut abgebildet ist, ist ja keine Neuigkeit. Ob die Dienste Spotify oder Apple Music heißen, Grooveshark oder Ampya etc. Man findet da manches, aber nichts wirklich gut…. Weiterlesen →

Logokritik :::: Forum junger Autoren

Geschickt gespielt mit einer optischen Täuschung. Der Kreis, der das Forum junger Autoren umgibt, wirkt gedellt. Der Gestalter oder die Gestalterin hat gerade Schriften auswählen gelernt und auch Schriftschnitte als Gestaltungsmittel neu entdeckt. Versalien, kursive und gerade Schnitte, verschiedene Schriften… Weiterlesen →

Retourkutsche kutscht zurück

[Das ist hier kein Artikel aus der Welt von Herrn Wiegelmann, sondern allein der Kopf eines Artikels aus der Welt illustriert den Gegenstand, der hier verhandelt wird.] Lucas Wiegelmann, der „stellv. Ressortleiter Feuilleton“ der „Welt“ eilt seinem Musik-Feuilletonmenschen Manuel Brug… Weiterlesen →

Rundfunkrat, Gesellschaft, Individuum – Widerspruch im Amt

Noch einmal Thema Rundfunkrat. Nachdem gestern die „ehrenamtliche“ Tätigkeit untersucht worden ist, geht es jetzt um die Struktur, die Aufgaben und seine Konstruktion im Rahmen der demokratischen Selbstkontrolle des öffentlich-rechtlichen Gedankens. Den Rundfunkräten eilt ja der Ruf der Unbestechlichkeit und… Weiterlesen →

Ehrenamt Rundfunkrat – Schlechter Rat ist teuer

Wir kennen sie alle. Die vielen Menschen, die ehrenamtlich Dinge im Medien- und Kulturleben erledigen. Sie tun dies mit Engagement, ohne sie würde viel weniger laufen, häufig sogar gar nichts. Und dann gibt es die Ehrenämtler mit denen nichts läuft… Weiterlesen →

Verlogene Differenzierung

Über die Wahl Kirill Petrenkos auf den Posten des Chefdirigenten bei den Berliner Philharmonikern ist ja schon viel geschrieben worden. Aber auch einiges, sagen wir mal höflich, Eigenartiges. Manuel Brug in der WELT nachdem er eigentlich ganz akkurat die Sache… Weiterlesen →

Diritanzen mit Orchester

Alondra de la Parra en répétition avec l’Orchestre de Paris. Genuss.  Hier übrigens das Original. Da sieht man mal wieder, mit welchen Mitteln die Veranstalter tricksen.

Gescheiterte CD-Cover: Schubert und Abbado

Die Deutsche Grammophon galt mal als ehrwürdiges Label für „Klassische Musik“, so ein bisschen als Suhrkamp der deutschen Musikkultur. In letzter Zeit, als Sparte von Universal, lässt sich wohl Niedergang bei der Vermarktungtechnologie beschreiben. Vom Kopf des Covers ist das… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2022 Auf dem Sperrsitz — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑