Schlagwort

YouTube

Berufe in der Musikwelt: Twitteraccountmanagerin bei der GEMA

Man könnte einfach den Gemeinplatz wiederholen „Das Internet vergisst nicht(s)“ – der so wahr ist wie die inexistenten 404-Fehlerseiten. Richtiger ist vielmehr: „Das Internet merkt (sich) nichts.“ Das ist die sogenannte Schwarmdemenz im Internet. Den Eindruck muss man jedenfalls bekommen,… Weiterlesen →

Vom Geiger zum Like-Millionär

Sommerloch. Zeit für hoch-investigativen Musik(marken)journalismus bei uns im Blog, wie mein werter Herr Kollege bereits etwa hier (Soundmarke) und hier (Bildmarke) gezeigt hat. Zeit aber auch, um sich den großen Umwälzungen im Klassikbetrieb zu widmen: Etwa dem Start des Klassik-Streamingdienstes… Weiterlesen →

Die Sperrtafel, die Presse und die Sklaverei des „digitalen Zeitalters“ (YouTube vs. Gema)

Die Sache mit der Wahrheit in der Presseberichterstattung ist nicht immer so einfach. Seit Jahren ist ein Streit zur Lizenzierung von Musik zwischen der Gema und YouTube anhängig. Dabei spielten Sperrtafeln eine große Rolle, die den meisten YouTube-Nutzern in Deutschland… Weiterlesen →

Nur Mut … nur Mut … (Professionalität wird überbewertet)

Es wird häufig als Beweis der Meisterschaft gesehen, wenn einer Sache unterstellt wird, etwas sei „hochprofessionell“. Zu meiner Studienzeit sagte man es immer wieder gegenüber Musik oder Filmen, sie seien „gut gemacht“, aber Mist. Man sorgt sich um Professionalität und… Weiterlesen →

YouTube wird 10 – und unsereins?

Auf den Tag genau vor 10 Jahren ist das erste Video bei YouTube hochgeladen worden. Um 20:27 Uhr landete dieser Film auf dem Portal, das heute aus dem Bewusstsein der meisten Internetnutzer nicht mehr wegzudenken ist. Was vielleicht nicht so… Weiterlesen →

Heike Matthiesen – „Klassische Musik in der Sackgasse?“

Heike Matthiesen ist eine der wenigen Musikerinnen, die im Netz auf vielfältige Weise unterwegs sind. Bei einem sogenannten Twittwoch im Umfeld der Musikmesse, hat sie einen hörenswerten Vortrag gehalten – übrigens dankenswerterweise ohne Powerpoint-Präsentation –, der ein paar wichtige Unwägbarkeiten… Weiterlesen →

Bürstenhörspiel

Man glaubte die goldene Zeit des Hörspiels sei vorbei. Fristete es doch ein Nischendasein im Nieschenmedium. Angefangen im Amerika der 30er Jahre mit „Amos n Andy“, eines Serials, in dem zwei Weisse zwei Schwarze spielten, über den Halloweenkracher „the war of… Weiterlesen →

Musikalische Reproduktionstheorie: Köln Concert

Mit eher weniger Theorie als Reproduktion! Nicht lange ist es her,  da feierte man den 40. Geburtstag von Keith Jarretts legendärem Köln Concert. Es war der 24. Januar und alles lief schief, das Konzert im Opernhaus drohte zu platzen. Wäre… Weiterlesen →

GEMA und Webtracking – eine nicht ganz saubere Sache?

Lange nix über die GEMA geschrieben. Das ist gut, denn die GEMA gelangte immer wieder ins Visier der Netzöffentlichkeit und wurde schon für vieles zur Verantwortung gezogen. Häufig genug völlig zu Unrecht. Jetzt erst wieder in einem unsäglichen Artikel in… Weiterlesen →

Was das Radio von Youtubern lernen muss

Mein Wecker klingelt. „Klingeln“ ist eigentlich ein veraltetes Verb in Verbindung mit dem morgendlichen Aufsteht-Ritual. Es klingelt ja nichts. Mein Wecker spielt ab – so müsste es eigentlich heißen. Er spielt genau den Song, den ich mir ausgesucht habe. Manchmal… Weiterlesen →

Musik und Technik I – Partitur & Hammer

Bach und so kann er. Aber nun auch prophezeien. Itzhak Perlman: Aus dem Bereich, war gut, ist gut, bleibt gut. Auch ohne Einsatz von Technik vermittels Strom kann es zu Pannen kommen. Hier ein sicher verbotener heimlicher Mitschnitt bei den… Weiterlesen →

Filmmacht Musik: Klebstoff im luftleeren Raum

Hier im Blog scheint es einen kleinen internen Wettbewerb darum zu geben, wer von uns dreien als erster dieses Youtube zu Ende schauen wird. Nun gut, dann schmeiße ich auch mal meinen Hut in den Ring.* Der US-amerikanischen Filmmusikindustrie sollte… Weiterlesen →

© 2017 Auf dem Sperrsitz — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑