Autor

Holger Kurtz

musica netflixa

»You can’t always get what you want«, näselte Mick Jagger durch die Lautsprecherboxen, als mein Kalender mich daran erinnerte, jetzt loslaufen zu müssen, um noch rechtzeitig zum musica viva Konzert des Bayerischen Rundfunks zu kommen. Ich musste mich also entscheiden,… Weiterlesen →

Orange Is the New Black

Otello, in Verdis gleichnamiger Oper, wird in der Metropolitan Opera nicht mehr schwarz geschminkt. Dem Publikum wird nun sehr viel abverlangt: Es muss sich einen weißen Mann als schwarzen Mann vorstellen. Schrecklich, dieses moderne Regietheater. Das ist nicht mehr mein… Weiterlesen →

Musik mieten mit Apple

Nachdem Taylor Swift Apple Music (AM) auf Kurs gebracht hat, ist der x-te Streamingdienst nun am Markt. Als größter Marktschreier hat es Apple geschafft, (k)eine Neuigkeit zum trending Topic zu pushen. AM lernte vom Videostreaming, dass der Besitztumseffekt wohl auch beim… Weiterlesen →

Bürstenhörspiel

Man glaubte die goldene Zeit des Hörspiels sei vorbei. Fristete es doch ein Nischendasein im Nieschenmedium. Angefangen im Amerika der 30er Jahre mit „Amos n Andy“, eines Serials, in dem zwei Weisse zwei Schwarze spielten, über den Halloweenkracher „the war of… Weiterlesen →

Fesselnde Musik

Ein Baumarkt bittet seine Mitarbeiter, sich auf Fragen zu Kabelbinder und Sexualpraktiken vorzubereiten. Beyoncé covert sich selbst, und eine Motette aus dem 16. Jahrhundert erreicht den Höhepunkt der Britischen Klassik-Charts. Angefangen hat all dies nicht mit Adornos Aufsatz „Über den… Weiterlesen →

Was das Radio von Youtubern lernen muss

Mein Wecker klingelt. „Klingeln“ ist eigentlich ein veraltetes Verb in Verbindung mit dem morgendlichen Aufsteht-Ritual. Es klingelt ja nichts. Mein Wecker spielt ab – so müsste es eigentlich heißen. Er spielt genau den Song, den ich mir ausgesucht habe. Manchmal… Weiterlesen →

24-Jährige gegen den Rest der Musikwelt

Taylor Swift(s Management) nimmt ihre Alben aus Spotify raus. Sie war eine der Top-Streams des Anbieters. Damit outet sie sich als Befürworterin des Internet-Fachmannes „Grönemeyer“, den Kollege Krechlak ja bereits auseinander nahm. Warum tut die Countryprinzessin das? Nein, ich meine nicht den… Weiterlesen →

Ein leiser Verdacht

Wir müssen über Kultursponsoring reden. Genauer gesagt über das Saarländische Staatstheater und die Sparkasse. Dagmar Schlingmann, die Intendantin höchst selbst, inszenierte Emile Zolas Mammutwerk „Das Geld“. An der Inszenierung gibt es nicht’s zu meckern, die ist sehr gut gelungen. Es… Weiterlesen →

Jugendliche gehören nicht ins Theater!

Demnächst gibt es Ausweiskontrollen an deutschen Theaterhäusern. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Inhalte und der Deutsche Bühnenclub echauffieren sich über die Maßlosigkeit und Gewaltverherrlichung auf deutschen Bühnen und in klassischen Konzerten. Man habe gehört, dass Theater, Opern und Konzerte in den… Weiterlesen →

Schizophrenie der Stimme

Wer immer mal wissen wollte, wie wohl ein Duett zwischen Heidi Klum und Seal geklungen hätte, wird nun endlich fündig: Das Teatro dell’Opera di Roma hat sicher bereits Interesse bekundet. Zwei Stimmen, ein Gehalt: traumhaft. In folgendem Video wird auch direkt… Weiterlesen →

Theater-Tinder-Sex-Dates

Der demografische Wandel hat wieder zugeschlagen: „A Majority of Americans Are Now Single“  Für alle, die den Text des Links nicht lesen möchten, nicht einmal die Überschrift, fasse ich kurz zusammen: Der Großteil der erwachsenen, amerikanischen Bevölkerung ist Single. Welche… Weiterlesen →

Theatrailer

Die meisten Menschen gehen in Filme, weil ihnen der Trailer dazu gefallen hat. Sie haben den Trailer entweder im Fernsehen, im Kino oder bei Youtube gesehen. Sie sahen ihn und dachten: „Dieser Film könnte mir gefallen“. Mit der gefühlten Verzögerung… Weiterlesen →

© 2017 Auf dem Sperrsitz — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑