Kategorie Internet

Apple erfindet Musikstreaming – Die Folgen

Ein Wunder, ein Wunder, ein Wunder! Endlich gibt es auch Musikstreaming im Internet. Vorgestern hat der Großkonzern Apple bekannt gegeben, dass eine Revolution im Netz bevorsteht. Und ganz ohne Blutvergießen wird sie abgehen. Genügend Leute meinten ja, Apple sei damit… Weiterlesen →

Detroit ist das Dortmund Deutschlands?

Durch einen Zufall in ein Live-Konzert im Netz mit dem Detroit Symphony Orchestra (Tosca) hineingehört. Hier also ein Community Supported Orchestra und weiter „Your DSO: the most accessible orchestra on the planet..“ Tomorrow on @iTunesMusic! New #Tchaikovsky 6 Symphonies album,… Weiterlesen →

Die Sperrtafel, die Presse und die Sklaverei des „digitalen Zeitalters“ (YouTube vs. Gema)

Die Sache mit der Wahrheit in der Presseberichterstattung ist nicht immer so einfach. Seit Jahren ist ein Streit zur Lizenzierung von Musik zwischen der Gema und YouTube anhängig. Dabei spielten Sperrtafeln eine große Rolle, die den meisten YouTube-Nutzern in Deutschland… Weiterlesen →

Musik-Blogs aktuell – Abgänge und Zugänge

Blogs kommen und gehen. Auch in einer Zeit, in der man eigentlich die Hoch-Zeit dieser Spielart des Netzes als vorbei wähnt. 2002 bis 2007 war die Deutschland, bevor die Kommerzialisierung auf der einen Seite und die Microblogger-Dienste wie Twitter und… Weiterlesen →

Bester Dirigent sucht Orchester!

Ich denke, da lässt sich was machen. Dieser Dirigent hat kein Chef-Orchester und manches Orchester sucht einen Chefdirigenten. WinWin-Situation würde ich mal sagen. Schlagtechnik ist 1A. Das zu hörende Orchester könnte sich bei bisserl mehr Mühe geben.

YouTube wird 10 – und unsereins?

Auf den Tag genau vor 10 Jahren ist das erste Video bei YouTube hochgeladen worden. Um 20:27 Uhr landete dieser Film auf dem Portal, das heute aus dem Bewusstsein der meisten Internetnutzer nicht mehr wegzudenken ist. Was vielleicht nicht so… Weiterlesen →

Heike Matthiesen – „Klassische Musik in der Sackgasse?“

Heike Matthiesen ist eine der wenigen Musikerinnen, die im Netz auf vielfältige Weise unterwegs sind. Bei einem sogenannten Twittwoch im Umfeld der Musikmesse, hat sie einen hörenswerten Vortrag gehalten – übrigens dankenswerterweise ohne Powerpoint-Präsentation –, der ein paar wichtige Unwägbarkeiten… Weiterlesen →

Umsonstkultur und Ehrenamt

In den vergangenen Jahren wurden große Teile der Musikindustrie und der Kulturpolitik nicht müde, zu betonen, dass die im Internet so verbreitete und sogenannte „Kostenlosmentalität“ nicht gehe. Künstler und kreative müssten von ihren Produkten, die sie herstellen oder verbreiten leben… Weiterlesen →

Mentale Sonnenfinsternis bei der GEMA

Heute ist die Jury des aktuellen Musikautorenpreises der GEMA 2015 bekanntgegeben worden. Dabei hat sich auch dieses Jahr die Wahlkommission ganz schön mutig gezeigt. Unter den sieben Mitgliedern ist doch tatsächlich eine Frau. Das ist sozusagen die Standard-, resp. eine… Weiterlesen →

Public Viewing – fotografisch, historisch, sprachlich

Der Musikpublizist Reinhard Schulz schrieb mir einmal auf einen Notizzettel: „Beim Surfen durch das Internet bleibt man dick und fett.“ Das will ich weder bestreiten noch bestätigen. Momentan hat er damit eher Recht behalten. Ab und zu tut sich aber… Weiterlesen →

Sympathisch: Semperopers Facebook-Seite

Statt mit Bier oder gläserner Fabrik, statt mit Beleuchtungswunder in Gold oder Dirigentenkonterfei: Die Semperoper nutzt ihre Facebook-Seite für ein deutliches Statement – übrigens schon seit Anfang Dezember 2014! Das darf man gut finden. Und es passt auch zum Selbstverständnis… Weiterlesen →

GEMA und Webtracking – eine nicht ganz saubere Sache?

Lange nix über die GEMA geschrieben. Das ist gut, denn die GEMA gelangte immer wieder ins Visier der Netzöffentlichkeit und wurde schon für vieles zur Verantwortung gezogen. Häufig genug völlig zu Unrecht. Jetzt erst wieder in einem unsäglichen Artikel in… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 Auf dem Sperrsitz — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑