Noch eben gerade gelesen im Facebook, sounding D in Zahlen:

Erste Zahlen zum sounding D Abschluss: 1 Zug, 15 Netzwerkprojekte, 255 Netzwerkpartner, 225 akustisch prägnante Hörpunkte, 19 Tage, 3.375km, mehr als 150 Konzerte und musikalische Aktionen, 70 professionelle und 30 Schüler- und Jugendensembles, über 300 Einzelmusiker, insg. gut 20.000 Besucher, davon rund 6.000 im Zug und knapp 3.000 beim Abschlussfestival in Eisenach.

Blasmusik am morgen
Blasmusik am morgen

Und man muss das dann mal ausrechnen: 14.000 Besucher auf 150 Konzerten. Sind immerhin oder nur um die 100 pro Konzert. Wo die 3000 in Eisenach gewesen sein sollen, würde ich trotzdem einmal gerne wissen. Oder zählt man die mit, die da sind, wenn man als Musikertrupp an ihnen vorbeizieht oder vorbeigeht? Eisenach war irgendwie leer. Trotz Tag des Denkmals, trotz schönen Wetters. Wo sind nur all die, die allein zum Netzwerk im engeren Sinne gehören geblieben. Man hätte Eisenach vielleicht tatsächlich zur Verständigung nutzen können. Mindestens zur Selbstverständigung. Aber, die Hotels waren wirklich voll.

Ähnliche Einträge