Verschlagwortet: Twitter

1

Unfreiheit

Unfreiheit   Gestern hatte ich darüber gesprochen, dass bei rationaler Betrachtung die persönliche Freiheit der Menschen in diesem Land eher zugenommen hat in den letzten Jahrzehnten, sogar in Coronazeiten. Und damit meine ich die essenziellen Grundpfeiler der persönlichen Freiheit, die man vereinfacht so auflisten kann: Ich kann sein was ich...

(Quasi) alle Beethoven-Klaviersonaten am Stück auf der Melodika

Manchmal sagen legendäre Artikelüberschriften alles. So auch heute. Ich wurde dazu genötigt, alle Beethoven-Klaviersonaten einzuspielen. Trotz zahlreicher vorhandener Instrumente fiel die Wahl auf die Melodika, ein bis heute unterschätztes Tasten-Mini-Monstrum, das schon die Ägypter*innen fürchteten. (Warum, das ist nicht näher bekannt und bestimmt auch nicht sehr lustig. So wie dieser...

Die Einsamkeit der Soundcloudfelder

Die Einsamkeit der Soundcloudfelder

Komponieren ist ein einsames Geschäft. Egal wie sehr man die Kunst des Netzwerkens, des Sich-Blicken-Lassens-bei Festivals-um-einen-Auftrag-zu-bekommen oder der beharrlichen Eigenpromotion beherrscht, am Ende gibt es eine unerschütterliche und unausweichliche Wahrheit: die Einsamkeit vor dem Notenblatt (oder vielmehr dessen digitaler Version).

Ein Großteil des Komponistenberufs findet also in absoluter Isolation statt, umso mehr je konsequenter sich die Kunst der Musik von einer angewandten in eine repräsentative oder idealistische Kunst wandelte.

die kommenden wochen neuer musik

die kommenden wochen neuer musik

Was die kommenden Wochen so an neuer Musik bringen ++++++++++++++++++++++++++ Das Tiroler Festival für Neue Musik findet von 12.09.–28.09. zum 20. Mal statt und kann aus diesem Anlass feiern und sich feiern lassen. Dem Teenager-Alter entwachsen, hat KLANGSPUREN längst eine markante Tradition in Tirol etabliert und ist doch jung, frisch...

Das kurze Ende des langen Schwanzes

Das kurze Ende des langen Schwanzes

Die internettechnisch unermüdliche und gitarrentechnisch überragende Heike Matthiesen hat mich per retweet auf einen der pessimistischsten Artikel zur Zukunft der Musikbranche aufmerksam gemacht, den ich je gelesen habe, von Stefan Goldmann in der – wo sonst, wenn man sich die tägliche Dosis Depression holen will –
Das passt so richtig zum momentanen Wetter!

entschuldigung, darf ich ihre wand bemalen?

entschuldigung, darf ich ihre wand bemalen?

Wir haben schon einige Albernheiten auf Bühnen erlebt. Von saufenden Indianerhäuptlingen über Wetterforscher bis hin zu hässlichen Zwergen, die sich mit einfachsten Tricks ausbremsen lassen, beinahe wie der Rabe in der Fabel La Fontaines, der es erstaunlicherweise noch nicht auf die Bühne geschafft hat. Und das obwohl – anders als...