Autor: Mathias Monrad Møller

Ferientagebuch II (Claptrap/Neue Musik ist tot)

Ferientagebuch II (Claptrap/Neue Musik ist tot)

Am 10. 8. 2011 in Aarup, Dänemark Es regnet immer noch. Das ist gut für die Bäume und Pflanzen. Neulich sah ich auf 3sat „Beethoven entdecken“ – ein gelungenes Beispiel für misslungene Musikvermittlung. Ein Altersweiser und ein Wichtigtuer. Hier ist ein schöner Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=Cu-M7HfFqic Ich sach nur: da-da-da, ba-ba-ba-ba, di-da-di-da-di-da,...

Ferientagebuch I (Versuche, durch Fremdeinwirkung die Schreibblockade zu überwinden).

Ferientagebuch I (Versuche, durch Fremdeinwirkung die Schreibblockade zu überwinden).

Am 23. 7. 2011 um 20:37, im ICE 290 Das Bloggerdasein ist eine Pein (unfreiwilliger Reim). Ständig fragt man sich, worüber man als nächstes schreiben kann, täglich bekommt man Mails von aufgebrachten Lesern – von den Kommentatoren ganz zu schweigen – und immer wird man auf der Straße angesprochen, Mensch...

Abfel/Apfall (Auslautverhärtungsspiel im Titel, hat aber mit dem Text nur bedingt was zu tun).

Abfel/Apfall (Auslautverhärtungsspiel im Titel, hat aber mit dem Text nur bedingt was zu tun).

Gestern nacht, als ich versuchte einzuschlafen, gings nicht. Also habe ich mich nochmal hingesetzt und was aufgeschrieben. Extra für Sie, Liebe Leser! Es folgt also die Transkription der unten abgebildeten Originale. Wenn Sie mögen, können Sie sich ein Bild von den Abweichungen zwischen Urtext und Transkription machen. /// Welcher Künstler...

lustig titel erwartet kanon

lustig titel erwartet kanon

Ich war nicht auf der GEMA-Hauptversammlung, sondern in Frankfurt Eis essen. (Urlaubsfoto von mir auf dem Eisernen Steg mit Skyline und dicker Eistüte folgt später). Im Schauspiel Frankfurt hängt ne Büste von Thomas Bernhard. Ich finde, man sollte als Äquivalent in der Frankfurter Oper eine Büste von Boulez aufhängen. (Ist...

… „ /… geahNte Stille (…)“ …  (Fragment)

… „ /… geahNte Stille (…)“ … (Fragment)

1. Einblick in die künstlerische Produktion Heute habe ich das holzfällerlied rekonstruiert. (Heute ist Christi Himmelfahrt). Ich bin halb zehn aufgestanden, wurde von meiner Nachbarin geweckt, die Klarinette spielt. Ich kann ihre Übungen mittlerweile mitsingen und tue das manchmal auch, zum Beispiel beim Kochen. Beim Schreiben hat sie dann aber...

Luci mie traditrici im Bockenheimer Depot

Luci mie traditrici im Bockenheimer Depot

In der Ubahn, auf dem Weg zum Bockenheimer Depot, nur Verrückte. Frankfurt gefällt mir langsam, ich bin in meinem dritten Jahr hier, doch die eigentlich kleine Ubahn ekelt mich immer noch an. Jedenfalls nur Verrückte. Das Wetter ist auch wieder schlechter geworden. Vor dem Depot treffe ich C. Ich hatte...

Bluthaas. (Beifall ist positiver Abfall)

Bluthaas. (Beifall ist positiver Abfall)

Nachdem diesseits schon einiges über die Premiere von Georg Friedrich Händl Klaus‘ „Bluthaus“ geschrieben wurde, noch einige Impressionen vom Studentenworkshop, der, wie könnte es anders sein, von Julia Cloot in Kooperation mit den SWR Festspielen Schwetzingen organisiert wurde. eins Nach der verspäteten Ankunft suchte ich das Palais Hirsch, in dem...

Anlässlich der fünfzigsten Wiederkehr der Himmelfahrt des Juri G.: Kein Bock auf Zukunft! Eine Auswahl der schönsten Titel der Romantik.

Anlässlich der fünfzigsten Wiederkehr der Himmelfahrt des Juri G.: Kein Bock auf Zukunft! Eine Auswahl der schönsten Titel der Romantik.

1961 leitete Ligeti mit Atmosphères genialisch-unbewusst das interstellare Zeitalter ein. Acht Jahre später hatte Wolfgang Rihm schon keinen Bock mehr auf Zukunft und schrieb seine erste Sinfonie. Kein Bock auf Zukunft hatten außerdem: Rolf Riehm: KlageTrauerSehnsucht (1977) Krzysztof Penderecki: Weihnachts-Sinfonie (1980) Luigi Nono: Das atmende Klarsein (1981) Helmut Lachenmann: Reigen...