Die letzte Woche im „Bad Blog Of Musick“. Viel Spaß bei der Lektüre.

Radio Neue Musik. Montage: Hufner

Neue Musik / Musikfeature / SoundArt: Die Radio-Woche vom 04.02. bis 10.02.2019

Neue Musik und Musikfeatures in der Kalenderwoche 06. Das Publikum als Werkzeug der neuen Musik | die Kontrabassklarinette | Zeitgenössische Musik im Film | Saxhörner und Aidas Trompeten – Die Erfindungen des Monsieur Sax | Ultraschall Berlin | Donaueschinger Musiktage 2018 | rainy days | Werkzeuge der Neuen Musik – Das Cello | Bühnenbeleuchtung von der Wachskerze bis zur LED-Lampe …

Mehr...

Autor: Martin Hufner

---
Die Alternative zur Alternative - unterstützt Matthias Moosdorf im Kampf gegen die Meinungsfaschisten!

Die Alternative zur Alternative - unterstützt Matthias Moosdorf im Kampf gegen die Meinungsfaschisten!

Dieser Agenda wollen wir - die Alternativen Freunde Moosdorfs - gemeinsam mit euch auf den Weg bringen. Unterstützt uns, damit Matthias Moosdorf nicht mehr kritisiert werden darf. Zu keiner Tages-und Nachtzeit. Denn wir finden es total gemein, wenn man über uns lacht oder Schlumpflieder singt. Jede Form von Humor oder Spott ist der übelste Meinungsfaschismus! Wer über uns lacht, ist schlimmer als Hitler und Stalin zusammen! Und Mao! Nieder mit...

Mehr...

Autor: Moritz Eggert

---
"Es fehlt der Klang" - Randnotizen zum Leipziger Streichquartett mit Gubaidulina und Halffter

"Es fehlt der Klang" - Randnotizen zum Leipziger Streichquartett mit Gubaidulina und Halffter

Gestern, Do. 31.1.19, spielte das Leipziger Streichquartett samt seines umstrittenen Cellisten Matthias Moosdorf in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Hier meine Eindrücke! Ich nehme an, Moritz wird hoffentlich bald ausführlicher berichten. Peter Michael Hamel moderierte das Programm an, verwies sogleich auf einen Artikel der Augsburger Allgemeinen zur Anti-Kulturpolitik der AfD, erläuterte, wie es zur Einladung des Leipziger Streichquartetts kam, …

Mehr...

Autor: Alexander Strauch

---
Dr. Mauser will 90.000 Euro vom Freistaat Bayern

Dr. Mauser will 90.000 Euro vom Freistaat Bayern

Nächste und übernächste Woche wird Dr. Siegfried Mauser vor dem Verwaltungsgericht stehen. Diesmal klagt er: zuerst gegen zwei Rückforderungsbescheide der Musikhochschule für – nach Meinung der Hochschule – ein widerrechtlich erhaltenes, sich selbst erteiltes Lehrbeauftragtenhonorar und eine genauso sich selbst erteilte Leistungsprämie in Höhe von zusammen ca. 46.000 Euro. Über dies und das folgende berichten Bild ("Sexprofessor kämpft um seine …

Mehr...

Autor: Alexander Strauch