Die letzte Woche im „Bad Blog Of Musick“. Viel Spaß bei der Lektüre.

Accanto, Accanta, Accantum - ein gegendertes Klarinettenwerk von Helmut Lachenmann

Accanto, Accanta, Accantum - ein gegendertes Klarinettenwerk von Helmut Lachenmann

Helmut Lachenmann: Accanta, Musik für eine Klarinettistin ohne Orchester Helmut Lachenmann: Accantum, Musik für eine Klarinette im Orchester Helmut Lachenmann: Accanto, Musik mit Bildern für einen Klarinettisten mit Orchester Lachenmann

Mehr...

Autor: Alexander Strauch

---
Mythos und Fakten: CIA, Darmstädter Ferienkurse und ihre Komponisten

Mythos und Fakten: CIA, Darmstädter Ferienkurse und ihre Komponisten

Einleitung Konrad Boehmer gab 2010 der Süddeutschen Zeitung ein Interview, in dem es um die Gründung der Darmstädter Ferienkurse und die kulturelle Implementierung ihrer wichtigsten Protagonisten im Bewusstsein der Öffentlichkeit ging. Mancher las das wohl so, als seien die Ferienkurse selbst durch den CIA gegründet und finanziert worden. Wer genau liest, merkt die Differenzierung, um die es mir hier geht: …

Mehr...

Autor: Alexander Strauch

---
Radio Neue Musik. Montage: Hufner

Neue Musik / Musikfeature / SoundArt: Die Radio-Woche vom 29.01. bis 04.02.2018

Neue Musik und Musikfeatures in der Kalenderwoche 5. Schwerpunkte: Gordon Kampe, Michael Reudenbach, Christina Kubisch, Ernst Helmuth Flammer, Nikolaus Heyduck, Alec Empire, Simon Höfele, Alfred Zimmerlin, Johannes S. Sistermanns, Amira Medunjanin, György Kurtág +++ Ultraschall Berlin, Kammermusikfest Lockenhaus, Donaueschinger Musiktage, Festival „Alpentöne“ +++ Walzer in der Neuen Musik, Gitarre in der Avantgardemusik, Kreolischer Karneval. Alle bekannten Stream-, Web- und RSS-Adressen …

Mehr...

Autor: Martin Hufner

---
Halbanonymisiert: auffallen, bis der Förderer erscheint

Halbanonymisiert: auffallen, bis der Förderer erscheint

Wie schön, dass es anonyme Wettbewerbe gibt. Wie oft jammert's in unsren Kommentarspalten, dass die Wettbewerbswelt grau und verschworen. Absurd wird’s, wenn die Teilnehmenden Anonymisieren nur halbscharig zustande bringen. Die Tage durfte ich lustige, verrückte und erfreuliche Werke eines Wettbewerbs sichten, die fast durchweg anständig mit Kennwort versehen worden sind. Das Schönste ist, dass allen Unkenrufen zum Trotz auch in …

Mehr...

Autor: Alexander Strauch

---
Eine Lanze für Frank Schöbel

Eine Lanze für Frank Schöbel

Und ich werde den Gedanken nicht los: Wären alle Schlager so, würde man sich nie dafür schämen müssen, Schlager zu hören. Warum können Schlager nicht alle so verrückt sein, 6, 7, ja meinetwegen 8 Minuten lang? Danach würde ich mich sehnen.

Mehr...

Autor: Moritz Eggert

---

Oper für Ungeduldige (2): "Le Grand Macabre" in Anderthalb Minuten

Heute: LE GRAND MACABRE(von dem durchgeknallten Ungarn György Ligeti).
Schon viele Dramaturgen haben erfolglos versucht, die Handlung dieser Oper sinnvoll zusammenzufassen. Wird es mir gelingen?

Mehr...

Autor: Moritz Eggert