Schlagwort

Kulturfinanzierung

Nebelbomben auf die KSK

Seit einiger Zeit geistert eine Stellungnahme zur Zukunft der Künstlersozialkasse (KSK) durch die Presse. In der FAZ unter der Überschrift „Wirtschaft läuft gegen die Künstlersozialkasse Sturm“ oder beim Spiegel „Künstler und Journalisten: Arbeitgeber beklagen Bürokratie bei Künstlersozialkasse“. Die ganze Sache… Weiterlesen →

Lob der Sparsamkeit

Das berühmte Wiener Cello Ensemble 5+1 ist in großen Nöten. Offensichtlich sind denen die Instrumente abhanden gekommen. Bis auf eines. Nun müssen sie ihre Repertoire umschreiben. Erste Experim...

Bärendienst für Berlin

In der aktuellen FAS äußert sich Tim Renner, seines Zeichens Livekultur-Staatssekretär in Berlin, zur moderaten Preisstruktur in Berliner Opern- und Theaterhäusern in Relation zu anderswo. Anderswo ist ihm zufolge München, auch bekannt als KiK der Lebenshaltungskosten. Im Artikel ist weiter… Weiterlesen →

Musik und Geld – Nach Bankdirektor Jean S. (Finnland)

Über Musik kann man am besten mit Bankdirektoren reden. Künstler reden ja nur übers Geld. Jean Sibelius

In einem Facebook-Eintrag des Forum zeitgenössische Musik Leipzig (kurz und leicht merkbar: FZML) wird zum

Angst vor Amazon? Angst vorm Leben …

Der Buchhandel hat Angst vor Amazon, schon lange Zeit. Jetzt endlich haben es aber auch die Autoren mitbekommen und haben auch Angst. Kollektiv. Am Horizont steht der Online-Händler, der bald die ganze Branche dominieren wird. Verlage werden schließen, Autoren verarmen. … Weiterlesen →

Praktikum und Praktigeh – Praktikanten sind der Sargnagel der Kultur

Hochrangige musikalische Institutionen haben hohe moralische Ansprüche. Sie vertreten große Interessengruppen, sie müssen die Dinge besser machen als alle andere. Vorbildliches Verhalten ist nötig. Zum Beispiel beim Spitzenverband der Musik, dem Deutschen Musikrat. Auch bei der Honorierung von Praktikanten. Der… Weiterlesen →

Gesucht: Duckmäuser

Barbara Lieberwirth hat die Nichtverlängerung des Vertrages mit dem Generalintendanten Dessau/Roßlau, André Bücker, wohl richtig kommentiert. Dem Generalintendanten des Anhaltischen Theaters in Dessau-Roßlau droht seit der Nichtverlängerung seines Vertrages die Ablösung. Nach Informationen der Mitteldeutschen Zeitung hält die Stadtführung Bücker… Weiterlesen →

© 2017 Auf dem Sperrsitz — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑