Nachdem ich gestern schon den fiesen Beinahe-Diebstahl von Intel bei John Coltrane dargestellt hatte, konnte es nicht ausbleiben, dass ich auch der Startmelodie von Windows Vista und Windows 7 und Windows 8 nachgehen musste. Die geht ja bekanntlich so:

      Vista - Microsoft

Quarte, große Sekunde, Quarte [Ambitus also eine Oktave]. Angeblich hat der Musiker Robert Fripp das Soundlogo gebaut. Das mag sein. Aber er hat sich bedient. Und zwar bei dem großen Komponisten Jean Sibelius. Der hatte dieses Motiv gleich zu Beginn in seiner fünften Sinfonie mehrfach hintereinander verwendet. So dass es sich in das Gehirn einbrennen konnte.

      Sinfonie Nr. 5 (Anfang) - Jean sibelius
Siebelius - Fünfte Sinfonie (Anfang)

Sibelius – Fünfte Sinfonie (Anfang)

Die Sache macht nachdenklich. Ist der Vorrat an melodischem Material wirklich erschöpft? Und wenn ja: Ist dann nicht das musikalische Urheberrecht völlig sinnlos geworden, was also Plagiate angeht etc. Alles schon mal dagewesen!