Stichwörter: Barbara Schöneberger

1

Mal loslassen bei neuer Musik – ein paar Gedanken zu einem Pausengespräch von Merkel und Schöneberger

Das Wichtigste bei der Elbphiharmonie-Eröffnung war – die ich bis zum geht nicht mehr ausdrücke wie eine Zitrone – , nein, nicht die Musik und nicht die aufgeregte Moderation von Barbara Schöneberger, sondern das auf den ersten Eindruck hin typische Promi-Geplänkel im Pausengespräch von Frau Schöneberger mit der Kanzlerin Angela...

Das große Porno-Komponisten-Alphabet – G-I 1

Das große Porno-Komponisten-Alphabet – G-I

Endlich, endlich, popendlich kommt sie (nach den ersten beiden großen Folgen mit den großen Buchstaben A-C und D-F): Die dritte große Folge des großen Porno-Komponisten-Alphabets! André Gailhard (1885–1966) Ganz schön heiß war es am 29. Juni 1885 in Paris. An diesem Tag wurde der Komponist André Gailhard unter schallenden aber...

Das große Porno-Komponisten-Alphabet – D-F 1

Das große Porno-Komponisten-Alphabet – D-F

Nach der ersten Folge des großen Alphabets von klassischen Komponisten mit Porno-Namen muss es heute endlich endlich weitergehen, Freunde der deutschen Blasmusik! Roland Dahinden (* 1962) Der Blechbläser und Komm-Po-Nist Roland Dahinden wurde ziemlich weit draußen in der Schweiz geboren. Bald studierte er in Eng-Land, gründete das CD-Label „Ah, Tergo!“...

Das große Porno-Komponisten-Alphabet – A-C 0

Das große Porno-Komponisten-Alphabet – A-C

Unser lieber Freund Johannes Kreidler hat auf seinem Blog eine neue Serie mit dem Titel „Porno und Musik“ ins Leben gerufen. Wir als seriöse Chronisten des Bad Blog of Musick reagieren prompt – und sagen (mit den Worten Angela Merkels): „Wir schaffen das!“ Nämlich: Wir schaffen das große Porno-Komponisten-Alphabet! Juhan...

The queer flute 2016 – Neue Kalender im großen Bad-Blog-Test 1

The queer flute 2016 – Neue Kalender im großen Bad-Blog-Test

Der große Jahreskalender-Test im Bad Blog – Folge 1 Ich und all meine anderen Bad-Blog-Kollegen werden in den kommenden Wochen die schönsten Kalender für 2016 vorstellen! Ganz gleich ob malerische Kätzchen, süße Landschaften oder medizinische Ekelbilder in Facharztkalendern: Alles darüber lesen Sie hier im Bad Blog of Musick! Heute: Der...

Wie war es eigentlich auf der diesjährigen GEMA-Generalversammlung? 1

Wie war es eigentlich auf der diesjährigen GEMA-Generalversammlung?

Diese Frage stellen sich die ca. 50.000 angeschlossenen, außerordentlichen und ordentlichen Mitglieder der GEMA, die auch dieses Jahr wegen Lufthansastreik, der Landung außerirdischer Gnome vom Planeten Xröäöxerlöxl oder Schusseligkeit und anderer Verpflichtungen ihren Weg nicht nach Berlin gefunden haben.

The price is right – News from the battle against the SWR orchestra fusion 0

The price is right – News from the battle against the SWR orchestra fusion

….an encouraging update on the progress and future of the petition against orchestra fusion. On March 21st three members of the Friends of SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg personally met with SWR director Peter Boudgoust and the chair of the SWR board Harald Augter and delivered our international petition with 4,908 signatures from 62 countries. At the same meeting they also delivered a new grass-roots petition from Germany:

The winds of change – google’s shocking new plans for the GEMA 0

The winds of change – google’s shocking new plans for the GEMA

Breaking News – Google has announced to acquire the German royalty society, the GEMA

Das Verschwinden des Mediums und seine Hinterfragung. 1

Das Verschwinden des Mediums und seine Hinterfragung.

Wir erreichen langsam einen Zustand in dem das Medium als etwas Wahrnehmbares verschwindet, weil alles ein und dasselbe Medium ist. Unaufhörlich schreitet die technische Entwicklung zu einm Punkt, an dem alle Informationen, alle reproduzierbaren Kunstwerke immer und überall erhältlich sind, per Datenbrille oder was auch immer. Es gibt keinen technischen Unterschied, ob ich ein Musikstück anklicke, einen Text lese oder ein gestreamtes Video anschaue. Es gibt auch keinen dramatischen Unterschied des Erlebnisgehaltes.

The never ending life of the others 1

The never ending life of the others

Sometimes it feels like in Germany there is an endless need of discussing the past. The past is omnipresent, like a lingering shadow that refuses to go away.
The past for us is two terrible regimes which amassed endless guilt and negatively affected the lives of millions of people, not only by bringing suffering to others but also by making people willing cogs in the machine, making them guilty not necessarily by direct action but by simply tolerating the circumstances or supporting the regimes that created them by taking part in their machinations.