Die letzte Woche im „Bad Blog Of Musick“. Viel Spaß bei der Lektüre.

Furtwängler, der malende Elefant

Furtwängler, der malende Elefant

Es gibt wirklich schlimme Dinge: Elefanten schlagen, damit sie Bilder malen. Oder Wilhelm Furtwänglers Symphonie D-Dur anzuhören. Denn der erste Satz Allegro aus dem Jahr 1902-03 tut so, als hätte Bruckner mal gelebt, tutet aber auch, als würde ein malender Elefant komponieren. Der einzige Unterschied: das Tier wird geschlagen, um zu malen. Der junge Musiker schlägt sich die Zeit um …

Mehr...

Autor: Alexander Strauch

---
op. 111 – Eine Analyse in 335 Teilen – Takt 84

op. 111 – Eine Analyse in 335 Teilen – Takt 84

Am 15. Dezember 2015 begann Arno Lücker eine Bad-Blog-Serie. Die vermutlich längste Bad-Blog-Serie aller Zeiten. Denn das Vorhaben ist, jedem einzelnen Takt von Beethovens letzter Klaviersonate c-Moll op. 111 (1822) eine eigene Analyse zuteil werden zu lassen. Die Sonate hat genau 335 Takte. Also müssen es auch 335 einzelne Analysen sein. Manchmal ist Konsequenz der einzige Ausweg. Die bisherigen Folgen: …

Mehr...

Autor: Arno

---
Wo sind die Autorinnen im Namen der Akademie Deutscher Musikautoren?

Wo sind die Autorinnen im Namen der Akademie Deutscher Musikautoren?

Wunderbar, dass 2017 wundervolle Persönlichkeiten für den Deutschen Musikautorenpreis nominiert wurden. Schön, dass 2017 die großartige Olga Neuwirth für „Sinfonik“ nominiert wurde. Im Vergleich zu 2016 aber in der E-Musik die einzige Komponistin. Letztes Jahr waren zwei Frauen für den Nachwuchspreis vorgeschlagen, von denen Jagoda Szmytka ihn abräumte, in den anderen E-Musik-Kategorien immer mindestens eine Komponistin, von denen aber keine …

Mehr...

Autor: Alexander Strauch

---
Richard Greene Duets. Cover

Der tote Winkel des Klangs

Die großartigste Musikerin bleibt irgendwie stumm, wenn das Musikinstrument fehlt. Gewiss, das ist eine überholte Ansicht, angesichts der ästhetischen Bewegungen der Gegenwart. Wer sagt denn eigentlich, dass man für irgend etwas eine Musikerin geschweige denn einen Schallerzeuger benötigt. Viele der Töne unserer Umgebung, das muss man so sehr anerkennen wie es eben ist, sind für das menschliche Ohr ohnehin nicht …

Mehr...

Autor: Martin Hufner