BadBlog Of Musick im neuen Gewand

Es gibt ein ungeschriebenes Gesetz, wonach man im Netz mit Katzenbildern immer noch mehr Emotionen auslöst, als mit noch so klugem Geschwätz. Ein Katzenbild stimmt die Menschen milde.

Wer hat an dem Blog geschraubt? Foto: Hufner

Wer hat an dem Blog geschraubt? Foto: Hufner

Warum braucht das BadBlog Of Musick also ein Katzenbild. Nun, wir haben ein wenig herumgeschraubt und diese Website etwas aufgehübscht wie wir finden. Der Prozess zog sich über ein Jahr hin. In Zusammenarbeit mit dem Blogfounder Moritz Eggert haben wir einige kleine nützliche Ergänzungen vorgenommen, um dem Lesevergnügen weiter zu genügen. Aber wir brauchen das Bild natürlich, um all diejenigen milde zu stimmen, die gerne am Alten festhalten – und den Purismus der alten Version geschätzt hatten.

Kurz: Wir sind auf einen neuen Server umgezogen, der es endlich ganz trivial gestattet, zum Beispiel diese Buttons zu den sozialen Netzwerken „datenschutzkonform“ verwenden zu können – es werden keine automatischen Informationen diesbezüglich in die USA geschickt. Über alle anderen Daten, die vielleicht trotzdem anfallen, informiert unsere frische Datenschutzerklärung.

Das BadBlog Of Musick. Neues.

Das BadBlog Of Musick. Neues.

Ebenso können wir jetzt einen eigenen automatischen Newsletter anbieten, der morgens gegen 8 Uhr im Postfach eintrudelt: entweder mit einer täglichen Ausgabe (sofern es neue Texte gegeben hat) oder wöchentlich am Montag für die jeweils vergangene Woche. Wir würden uns freuen, wenn man rege davon Gebrauch machen wollte. Aber wir freuen uns natürlich auch immer über das Laufpublikum.

Die Gestaltung ist einigermaßen mittlerweile auch für die Nutzung auf Tablets und Smartphones erträglich, ebenso sind die Ladezeiten dank eines jetzt eingesetzten „Cache-Moduls“ besser geworden. Und wir haben eine schnellere Datenbank, ein schnelleren PHP-Interpreter, einen schnelleren Server, automatische Updates der Software WordPress, die hier seit 2009 unter der Haube werkelt …

In der rechten Seitenleiste findet sich jetzt so ein „tabbed“ Feld, in dem man schnell einen Überblick über die aktuellen Kommentare, die beliebtesten Beiträge, die letzten Beiträge und die Stichwort-Wolke findet.

Ganz neu ist die Funktion, direkt hier im Blog als Gastautor einen Beitrag per Formular einzureichen auch wenn wir die Veröffentlichung nicht garantieren. Das muss schon zum BadBlog passen etc. Mehr Infos dazu.

Wer ganz aufmerksam ist, wird auch zurzeit drei Plätzen für Online-Werbung entdecken. Wir denken, dass der eine oder andere Werber ganz interessant sein könnte und freuen uns über jeden Klick, auch wenn wir das so offen natürlich nicht sagen dürfen. Wer gerne an diesen Stellen Werbung schalten möchte, wende sich einfach an Frau Wagner von ConBrio [wagner@nmz.de].

Etwas anderes wird auch noch passieren. Wer von Ihnen/Euch auch gelegentlich den Sperrsitz der nmz besucht hat, dieser wird über kurz oder lang – eher kurz – zugemacht. Autoren werden hierher mitgezogen und damit auch deren inhaltliche Ausrichtung. Also: Etwas mehr Kulturpolitik an dieser Stelle und so.

Jetzt erst mal viel Spaß mit dem „neuen“ alten Blog und hübsch sharen!

Martin Hufner

Martin Hufner
Chefmitarbeiter bei |

seit 1997 chefökonom der kritischen masse und netzbabysitter der nmz.

2 Antworten

  1. @Martin: Prima, das neue Design kommt gut :-) War auch Zeit…

  2. Das freut mich zu hören. Ja, es war Zeit, aber der Unterbau ist erst möglich seit dem Serverumzug. Bleib uns gewogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.