Mannheim macht Schule

Wir haben hier ja öfters Aufrufe zu Petitionen zum Erhalt diverser Kulturinstitutionen, daher ist es besonders schön, wenn eine dieser Petitionen einen (Teil-)erfolg verzeichnen kann, und natürlich soll auch hierüber berichtet werden!

Die ja inzwischen schon nicht ganz unberüchtigte Ministerin Theresia Bauer aus Baden-Württemberg hat sich nämlich aufgrund der fast 100.000 Unterschriften, die die Petition „Rettet die Musikhochschulen (Mannheim und Trossingen)“ zusammengebracht hat (digital und handschriftlich) doch dazu bewegen lassen, dem fächendeckenden Totalausbau der telefonischen Studienberatung in Baden-Württemberg ein wenig Einhalt zu gebieten (der Bad Blog berichtete) und die klassische Musikausbildung in zumindest Mannheim zu belassen.

Rudolf Meister – Initiator der Petition und Präsident der Mannheimer Musikhochschule – schreibt hierzu:

Sehr geehrte Damen und Herren,

für die Unterstützung der Petition der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim möchte ich Ihnen sehr herzlich danken. Neben der Möglichkeit die Petition online zu unterzeichnen haben wir auch noch ganz traditionell auf Listen aus Papier gesammelt. Insgesamt kamen 93.737 Unterschriften zusammen. Das ist ein großartiges Ergebnis.

Die großen Ziele der Petition sind erreicht. Die Erhaltung der Orchesterstudiengänge in Mannheim wurde von Frau Ministerin Bauer öffentlich zugesagt. In Bezug auf die Schulmusiker-Ausbildung fehlt zwar noch eine derartige Zusage, ihr Erhalt in Mannheim ist aber wohl ebenfalls gesichert. Schulmusik-Studiengänge sollen nach Auskunft des Wissenschaftsministeriums zukünftig bevorzugt an Standorten von Universitäten angeboten werden und hier hat die Musikhochschule Mannheim durch die enge Zusammenarbeit mit den Universitäten Mannheim und Heidelberg zweifellos einen geographischen Vorteil.

Ihre Unterstützung war für die Erreichung dieser großen Ziele äußerst wertvoll, ja entscheidend. Ohne diese fantastische Solidarität – aus der Kurpfalz und der ganzen Welt – hätte das Thema „Zukunft der Musikhochschule Mannheim“ nie diese politische Bedeutung erlangen können. Im Namen aller Hochschulmitglieder möchte ich mich sehr herzlich bei Ihnen bedanken.

Allerdings ist der „Kampf“ noch nicht beendet. Die Hochschulen in Baden-Württemberg sollen zwar – nach dem Willen der Landesregierung – in den nächsten 6 Jahren insgesamt 1,7 Milliarden Euro als zusätzliche Mittel bekommen. Ob aber die Musikhochschule Mannheim gleichberechtigten Anteil an diesen Etatsteigerungen erhält oder gar noch mit Kürzungen rechnen muss, ist noch nicht entschieden. Deshalb würden wir uns über Ihre fortgesetztes Interesse an der politischen Diskussion um die Zukunft der Musikhochschule freuen.

Die Sammlung von Unterschriften unter die Petition stellen wir allerdings ab sofort ein, da deren große Ziele ja erreicht wurden.

Mit großem Dank

Ihr

Prof. Rudolf Meister

Präsident

Siehe auch hier

Ungeklärt ist also nach wie vor das Schicksal von Trossingen und der Verbleib der Schulmusik. Dennoch – ein beachtlicher Erfolg einer Initiative, die landesweit und überregional viel Furore gemacht hat, vielleicht auch weil außer Frau Bauer dann doch recht viele Menschen wissen, dass da irgendwann mal etwas war mit Mannheimer Schule und einer gewissen Bedeutung der Stadt gerade für die klassische Musik…diese Menschen waren halt in der Musikstunde anwesend, bei der Frau Bauer vermutlich gefehlt hat, aber das nur nebenbei…

Als überraschend kann die Ankündigung von Frau Bauer verstanden werden, dass man jetzt 1,7 Milliarden Euro ZUSÄTZLICHE Mittel an Baden-Württembergische Musikhochschulen verteilen will. Vielleicht hat irgendjemand beim Bund ja gemerkt, dass Deutschland vielleicht doch nicht gerade vor dem totalen finanziellen Ruin steht, und das man sich nicht nur locker die Kultur leisten könnte, die man schon hat, sondern sogar noch etwas drauf setzen könnte.

Wollen wir hoffen, dass sich nun die Situation in Baden-Württemberg nicht in einen Haifischteich verwandelt, in dem alle verzweifelt nach dem größten Stück vom Kuchen schnappen. Denn was im Falle von Mannheim am meisten geholfen hat, war Solidarität, und die sollten wir uns auf jeden Fall IMMER leisten.

Moritz Eggert

Moritz Eggert

Komponist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.