Kleines Sommerrätsel

Nur eine von den drei folgenden Meldungen ist wahr – welche ist es?

1) Armin Müller-Stahl ist: CHARLES IVES

Armin Müller-Stahl übt schon mal

„Ich wollte ihn schon immer spielen“ sagt der ehemalige DDR-Bürger und nunmehr weltbekannte und vielfach preisgekrönte Schauspieler in einem Interview mit der „Zeit“. Er verkörpert für mich alle Tugenden eines Versicherungskaufmanns: kreativ, manisch und auch ein bisschen verrückt. Aber auf sympathische Weise!“.
Ja, es ist wahr: Armin Müller-Stahls größter Traum ist es, einen der bedeutendsten amerikanischen Komponisten der Musikgeschichte zu spielen, den als Komponisten zu Lebzeiten verkannte aber als Lebensversicherungskaufmann erfolgreiche Komponist („Central Park In The Dark“, „Unanswered Question“).
„Ich wollte als Kind ja auch Versicherungskaufmann werden“, sagt Müller-Stahl. „Dann erst Komponist. Und ganz zuletzt erst Schauspieler, haha! Aber letzteres bin ich ja immer noch nicht, ich lerne noch“. So kennt man Müller-Stahl: bescheiden, lustig und auch ein bisschen verschmitzt.
„Ich würde Ives ganz ähnlich anlegen wie meine Darstellung von Thomas Mann. Der war ja auch ein bisschen wie ein Versicherungskaufmann. Nur eben schwul.“
Was hat das eine mit dem anderen zu tun?, fragen wir Müller-Stahl…
„Nun, solche Überlegungen sind für uns Schauspieler eben unngeheuer wichtig….“

Charles Ives (übte auch viel)

wahr?…..oder falsch????!!!

2) Johnny Depp ist: HARRY PARTCH

charmanter Hobo: Harry Partch

„Ich würde ihn unheimlich gerne spielen“ sagt das ehemalige Opfer von Freddy Krueger („Nightmare on Elm Street“), der es inzwischen zu einer beachtlichen Schauspielkarriere und mehreren französischen Schlagersängerinnen gebracht habende Schauspieler in einem Interview mit der New York Times.
„Ich bin mit aller möglichen Musik aufgewachsen. Bob Dylan war unheimlich wichtig für mich. Und Woody Guthrie. Keith Richards ist wirklich cool! Aber wenn ich jemanden spielen wollte, dann wäre es Junior Kimbraugh…nein, doch lieber Harry Partch. Er ist einer unserer größten Entdecker in der Musik. Er bekommt selten die Anerkennung in der amerikanischen Musikwelt, die er eigentlich verdient. Ich finde ihn großartig (hicks)!“

charmanter Bobo: Johnny Depp

wahr?…..oder falsch????!!!

3) Franka Potente ist: CHARLOTTE SEITHER

nomen est omen: Franka Potente

„Ich würde sie unheimlich gerne spielen“ sagt das ehemalige Münchener Partygirl das inzwischen mit allen Regisseuren der Welt mindestens einmal geschlafen… äh… einen Film gedreht hat einem verdutzten Reporter der Süddeutschen Zeitung.
„Äh, wen bitte?“
„Charlotte Seither, die deutsche Komponistin zeitgenössischer Musik. Ich kenne alle ihre Stücke: „Feinstaub“. „Dreizehn Verwehungen“. Und natürlich „Schwebender Rand mit Verzweigung“, ein tolles Ding, für zwei Bassklarinetten.
„Aha….“
„Wir sind ungefähr gleich alt. Ansonsten haben wir kaum Gemeinsamkeiten. Aber das macht nichts, denn das ist die Herausforderung für uns Schauspieler!“
Noch ist wenig über das Großprojekt (Regie: Wim Wenders) bekannt, fest steht nur eines: Die Dreharbeiten werden im Rahmen der nächsten Donaueschinger Musiktage beginnen und neben Franka Potente wird ein Staraufgebot die Größen der Neuen Musikszene in Deutschland verkörpern…Der Bad Blog wird berichten!

omen est nomen: Charlotte Seither

wahr?…..oder falsch????!!!

Auflösung folgt im nächsten Heft, äh Blog!

Moritz Eggert

Moritz Eggert

Komponist

3 Antworten

  1. Hufi sagt:

    Ich tippe, du Fallensteller, auf Moritz Eggert in der Rolle von Max Reger.

  2. @Hufi: Diese durchaus attraktive Rolle kann ich bei meinem momentanen Gewicht leider nicht mehr genügend ausfüllen :-)

  3. Lieber Moritz,

    ich tippe auf Johnny Depp und Harry Partch, das erscheint mir am einleuchtendsten. Dem Müller-Stahl nehme ich den Ives nicht ab, und das letzte Beispiel erledigt sich fast von selbst… es sei denn, Alexander Kluge hätte die Finger mit im Spiel.

    Schöne Grüße

    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.